DriveThruRPG.com
Close
New Account
 
  
 
 
You will lose your chance to get the free product of the week.
One-click unsubscribe later if you don't enjoy the newsletter.
Close
Log In
 
 Forgot password?
 

     or     Log In with your Facebook Account
Browse









Back
Other comments left for this publisher:
The Book of Fire
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 10/03/2014 05:53:53
Das dritte Buch der Elemente-Bände steht unter dem Thema des Feuers. Auf 200 Seiten werden unterschiedliche Aspekte behandelt, die irgendwie mit dem Element in Verbindung stehen. Wie alle Elemente-Bände ist auch The Book of Fire grob in ein Kapitel zum Krieg, zum Hof, zur Welt der einfachen Bauern, zu den Shugenja und zu den Mönchen unterteilt.

Da Feuer das Element des Kampfes ist, steht klar Kenjutsu (Schwertkunst) im Vordergrund der Erweiterung. Auf 25 Seiten wird die Geschichte der Kampfkunst in Rokugan erzählt und ein Einblick in Lehre und Tagesabläufe in einem Dojo gegeben. Eine kurze Beschreibung vom Leben im Krieg ergänzt das Thema gut. Hier wird sogar das (japanisch-historische) Trophäen-Nehmen von abgetrennten Köpfen der Feinde thematisiert. Auch einige der vorgestellten neuen Mönchs-Orden (etwa Tengoku's Fist) sind sehr kriegerisch und suchen Erleuchtung im Kampf.

Der zweite Teil des Buches dreht sich um Feuer-Magie, hauptsächlich des Phoenix-Clans. Dabei werden Regeln für Duelle unter Shugenja (Taryu-Jiai) nachgetragen und eine Übersicht über die Feuer-Kami gegeben. Da Feuer auch für Intelligenz steht, geht der Erweiterungsband hier auf diverse Bibliotheken Rokugans ein – darunter auch die mysteriöse Kuni-Library des Krabben-Clans mit Geheimnissen über die Shadowlands und den Taint. Die beschriebenen Feuer-Artefakte (Nemuranai) umfassen die legendären Schwerter Rokugans von den Bloodswords über die Celestial Swords bis zu den Five Swords of Legends.

Wie in den anderen Elemente-Bänden wird ein Schauplatz mitgeliefert (40 Seiten). Im Book of Fire ist es das Hundred Stances Dojo, ein Trainingshaus, ungebunden an konkrete Zeiten und Orte. Hier wird ausgewählten Schülern aller Clans höhere Kampfkunst gelehrt, doch die haben nichts Besseres zu tun, als abseits des Trainings um die Vorherrschaft zu streiten. Fehlten im Book of Earth noch Beispiel-NSC für den Schauplatz, gibt es hier genügend Kampfschüler, um ein Abenteuer zu füllen.

Fazit: Durchaus brauchbar für mehr Kampfkunst in der Kampagne. The Book of Fire funktioniert besser als das eher schwächere Book of Air. Das liegt einerseits am Fokus auf Kriegsführung und Kampfkunst, samt dem brauchbaren Hundred Stances Dojo. Andererseits sind die Listen der magischen Schwerter und viele neue Schulen und Feuer-Zauber wirklich nützlich, ganz zu schweigen von den Taryu-Jiai-Duellregeln für Shugenja. Von den Büchern der Elemente-Reihe ist The Book of Fire damit das Beste, aber immer noch sehr speziell und nicht so brauchbar, wie andere Erweiterungsbände.

Rating:
[3 of 5 Stars!]
The Book of Fire
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

The Book of Earth
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 10/03/2014 05:53:34
Der zweite Elemente-Band dreht sich ganz um die Erde und den Krabben-Clan. Dabei stehen auf 218 Seiten so unterschiedliche Themen im Fokus wie Schwere Waffen, Rüstungsschmieden, Sumo und Belagerungen. Leider ist keines der Themen dabei wirklich interessant oder umfassend behandelt. Bemerkenswert ist immerhin ein kurzer Abschnitt (2 Seiten) über Quartiermeister- und Schmiede-Familien und wie diese die Samurai-Kaste am Laufen halten. Texte über Handwerk, etwa asiatische Farm-Methoden, Tischlerei, Juwelenschleiferei und Gebäudebau vermitteln zwar gute Einblicke in diese Bereiche des rokuganischen Lebens, dürften aber für die meisten Spielrunden kaum von Belang sein.

Der zweite Teil des Buches dreht sich um Erd-Magie. Die neuen Zauber hier sind kaum mehr als Ergänzungen der Auswahl des Grundregelwerkes und drehen sich um Schutz gegen alle möglichen Gefahren. Wie in allen Elemente-Bänden werden besondere Artefakte (Nemuranai) des Elements aufgelistet und neue Schulen eingeführt – wobei die neuen Mechaniken übersichtlich in einem Anhang gegliedert sind. Der mitgelieferte Schauplatz The Lair ist zwar an die Geschichte des untergegangenen Eber-Clans gebunden und kann deshalb nicht in jeder Kampagne verwendet werden, ist dafür aber recht interessant. Das isolierte Plateau in den Twilight-Mountains wird von Resten der Heichi-Familie bewohnt und ist ein solider Ort für Abenteuer, samt verlassener Minen und alter Klöster. NSC fehlen leider ganz. Dafür bietet The Nine Days of Blood eine spannende Mini-Kampagne um den Angriff einer Banditen-Armee.

Fazit: Nur etwas für Sammler. Wie die anderen Elemente-Bände ist The Book of Earth nur bedingt zu empfehlen. Wer nach Festungen und Belagerungen sucht, ist mit Strongholds of the Empire deutlich besser bedient. Für Spielleiter, die mehr Hintergrundinformationen über Handwerk in Rokugan brauchen, ist The Book of Earth aber eine nützliche Ergänzung zum ansonsten recht vollständigen Emerald Empire. Das vorgestellte The Lair ist ein interessanter Ort für ein oder mehrere Abenteuer.

Rating:
[3 of 5 Stars!]
The Book of Earth
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

The Book of Air
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 10/03/2014 05:53:16
Dieser Erweiterungsband ist der erste der fünf Elemente-Bände (Luft, Feuer, Erde, Wasser, Leere). Die Bände geben einen Überblick über alle Aspekte von Rokugan, die mit dem jeweiligen Element in Verbindung stehen und können einzeln ohne die jeweils anderen vier benutzt werden. The Book of Air behandelt dabei auf 202 Seiten zwei Haupt-Themen: Duelle und Bogenschießen. Dabei stellt es Skorpion-Clan und Kranich-Clan in den Vordergrund.

Die rokuganische Duell-Tradition (Iaiutsu), sowie das Bogenschießen werden ausführlich vorgestellt. Recht speziell, aber informativ sind die geschichtlichen Abrisse (etwa Famous Duels), sowie die Philosophie hinter den Disziplinen. Dazu gibt es eine Vielzahl neuer Schulen und Pfade, die besondere Vorteile bei Duellen oder beim Bogenschießen mitbringen. Etwas willkürlich wirken die vorgestellten Courts of Air, aus ganz Rokugan zusammengesuchte Höfe mit besonderem Bezug zur Luft.

Der zweite Teil des Buches widmet sich der Luft-Magie in Form von Shugenja-Zaubern und Kiho der Mönche. Viele der neuen Spielmechaniken sind interessante Ergänzungen (Illusionen oder Kommunikations-Magie), aber kein Muss. Interessant für Spielrunden dürfte der mitgelieferte Schauplatz Kyuden Kurogane-Hana sein. Diese Festung wurde über dem Schrein von Emma-O erbaut, dem Kami des Todes. Nach einer ausreichenden Beschreibung samt NSC werden mehrere Abenteuer-Ideen gegeben: von ermordeten Kanich-Diplomaten bis zu Gerüchten um uneheliche Kinder. Die sind zwar für viele Kampagnen brauchbar, dabei aber recht generisch. Auch fehlt eine Karte der Festung.

Fazit: Nur etwas für Sammler und Iaiutsu-Fans. The Book of Air ist, wie die anderen Elemente-Bände, eine eigenwillige Zusammenstellung verschiedener Aspekte Rokugans unter dem vagen Thema eines Elements. Das ist zwar gut gemeint, wirkt aber weite Strecken wie ein unzusammenhängendes Sammelsurium neuer Mechaniken mit etwas Hintergrundtext. Für viele Spielrunden ist The Book of Air damit überflüssig. Nur Spieler, die besondere Luft-Zauber oder -Schulen erlernen wollen oder mehr Hintergründe zu Duellen oder Bogenschießen suchen, sollten einen Blick riskieren.

Rating:
[3 of 5 Stars!]
The Book of Air
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Second City Boxed Set
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 10/03/2014 05:52:58
Das teuerste Produkt der Legends of the Five Rings-Reihe kommt als Box daher und beschreibt auf über 300 Seiten die früheren Ivory Kingdoms, südwestlich von Rokugan. Diese wurden durch die Blutgöttin Kali-Ma entvölkert und darauf zur ersten Kolonie des Kaiserreiches. Anders als Naishou Province ist diese Erweiterung damit eng an den Meta-Plot gebunden.

Die zentrale Stadt der Ivory Kingdoms wird in zwei einzelnen Büchern beschrieben. „The City“ gibt einen Überblick über die Geographie und interessante Orte und ist mit 100 Seiten wohl die am detailliertesten ausgearbeitete Stadt des ganzen Legend of the Five Rings-Rollenspiels. Bemerkenswert sind die feinen Unterschiede der Kolonie zur Kultur in Rokugan, sowie das Kapitel über die Invida (die unterworfenen, ursprünglichen Bewohner des Landes). The People beschreibt die Gesellschaft der Stadt rund um den herrschenden Ivory Court und Gouverneur Otomo Suikihime. Die mit Werten und Beschreibungen vorgestellten 82 NSC stammen aus allen Clans, vor allem aber Mantis-Clan und Spinnen-Clan. Viele dieser Charaktere sind eng an die Kolonie gebunden, andere lassen sich auch in anderen Orten einsetzen.

Das Herzstück des Second City Boxed Set ist The Campaign, eine ausgearbeitete Kampagne in der vorgestellten Region. Dabei liegt der Fokus klar auf dem Spinnen-Clan und den Intrigen und Geheimnissen der Ivory Kingdoms. Mit den Gegnern der Destroyer (von Kali-Ma versklavte, vierarmige Wesen in eisernen Rüstungen) dürften aber auch erfahrene Spielercharaktere im Kampf gefordert werden. Abgerundet wird das detaillierte Material von einer Übersichtskarte und zwei Büchern mit gut geschriebenen Erzähltexten: Das Pillow Book ist eine subjektive Tour durch die Stadt aus der Sicht des gerade eintreffenden Einhorn-Clan-Samurai Ide Arahime. Das Journal of Yogo Tanaka beschreibt aus Sicht eines Skorpion-Clan-Samurais die laufenden Ereignisse und führt in die Kampagne ein. Beide Bücher können als Handouts für Spieler dienen.

Doch das ist noch nicht alles: Käufer der echten Nicht-PDF-Version erhalten in der Box einen Satz Würfel, Stance- und Technique-Karten zur Übersichtlichkeit im Kampf sowie einen Block mit Charakterbögen und sechs farbigen Premium-Charakterbögen in eigenen Hüllen. Das Highlight ist jedoch zweifelsohne der Spielleiterschirm, der deutlich stabiler und damit brauchbarer ist als der aus Game Master's Screen and Adventure.

Fazit: Kampagne und Schauplatz für erfahrene Charaktere. Das Second City Boxed Set behandelt eine Region außerhalb von Rokugan und dürfte damit nur die Spielrunden interessieren, die auch vorhaben, der fernen Kolonie einen Besuch abzustatten. Ist die Naishou-Province ein Einsteigerprodukt, so ist das Second City Boxed Set vor allem für Spielrunden geeignet, die Rokugan schon in- und auswendig kennen und nach Abwechslung suchen. Vereinzelte Druckfehler stören die ansonsten edle Qualität des Produktes, doch das machen die vielen Dreingaben und Extras wieder wett.

Rating:
[4 of 5 Stars!]
Second City Boxed Set
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Naishou Province - 2013 GENCON RPG
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 10/03/2014 05:52:37
Diese Erweiterung stellt auf 96 Seiten eine eigene Provinz in Rokugan vor: Naishou. An Spielmechanik wird hier zwar nur wenig Neues geboten (eine Basic School für Löwen-Clan-Samurai), dafür ist der Schauplatz detailliert und liebevoll ausgearbeitet.

Naishou liegt am Rand von Rokugan, ist geographisch isoliert und war lange Zeit politisch neutral. Naishou Province enthält eine detaillierte Karte, eine eigene Geschichte und die ausgearbeitete Provinz-Hauptstadt: Toshi no Naishou. Dabei ist Naishou quasi Rokugan in der Nussschale. Spieler finden hier auf engstem Raum fast alle Aspekte des Settings repräsentiert. Wichtige NSCs sind ausgearbeitet und zu besonderen Orten – darunter auch Klöster und Ronin-Siedlungen – werden Beschreibungen und Gerüchte geliefert. Besonders mysteriös sind dabei die alten Ruinen in den Sümpfen, die auf eine Besiedelung hindeuten, die älter als das Kaiserreich sein könnte.

Die Herrschaft über Naishou ist seit kurzem in der Hand der Kaiserlichen Familien, doch das gedenken die Großen Clans zu ändern. Für Konfliktpotential und Plotideen ist also gesorgt, von politischen Intrigen bis zu kampflastigen Abenteuern. Spielrunden können leicht eine ganze Kampagne in Naishou verbringen. Das Kapitel A Plague of Crimes enthält ein ausgearbeitetes Startabenteuer um eine Verbrechenswelle und ermordete Samurai. Sogar an vorgefertigte Charaktere für einen schnellen Spieleinstieg und One-Shots wurde gedacht – vorbildlich!

Fazit: Perfekter Schauplatz für Einsteiger. Naishou Province ist eine ganze Region zum Losspielen und damit der perfekte Einstieg für L5R-Neulinge. Aber auch erfahrene Spieler dürften mit der liebevoll ausgestalteten Provinz und den NSC ihre Freude haben. Anders als Second City ist Naishou Province nicht an bestimmte Örtlichkeiten oder Ereignisse des Metaplots gebunden und kann damit problemlos in jede Kampagne eingebaut werden.

Rating:
[5 of 5 Stars!]
Naishou Province - 2013 GENCON RPG
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Explorer's Society
by Philippe B. [Verified Purchaser] Date Added: 09/29/2014 12:41:07
I don't know where it go wrong but when 7th Sea becames a d20 system all hells break loose. This book is really long to read. No fun at all and everything in it can be found on other better written that this one. I only bought two Swashbuckling supplement for 7th sea and it will be the last, they are both not well written and far better that sleeping pills to put you to sleep

Rating:
[1 of 5 Stars!]
Explorer's Society
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

FarScape Roleplaying Game
by Scott B. [Verified Purchaser] Date Added: 09/20/2014 02:34:17
I purchased this as a resource, and because I liked the series so much. I have not yet read the entire book through, and am finding it difficult to do so for a 3 main reasons.

First, I find the odd, slanted, two-column layout to be hard to follow. I'm sure someone thought it added character, but it just does not flow naturally.

Second, the chapter titles are done in a wretched font that I have to work at to decipher. Again, I can acknowledge the attempt to add character to the text, but being unreadable does not serve that purpose well.

Third, the font used for the body text is also a little hard to read across the various backgrounds, etc. This may also be exacerbated by the scanning used to create the PDF. (The fact that this is a scan was not mentioned in the description, but I noted it in the review after-the-fact)

Rating:
[2 of 5 Stars!]
FarScape Roleplaying Game
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Secrets of the Empire
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 09/19/2014 03:05:16
http://www.teilzeithelden.de/2014/09/19/neu-in-rokugan-diese-
-legend-of-the-five-rings-erweiterungen-lohnen-sich-teil-1/<-
br />
In Rokugan gibt es nicht nur die neun Großen Clans. Die Geschichte des Landes wurde auch von den kleineren Familien (Minor Clans) beeinflusst. Secrets of the Empire stellt diese auf 258 Seiten vor. Darunter sind Fan-Lieblinge wie der tapfere Hasen-Clan, aber auch neue, wie der finstere Fledermaus-Clan, der die Geister der Toten beschwört. Sie werden ausführlich mit Geschichte, Philosophie, wichtigen Festungen und Bräuchen beschrieben. Beispiel-NSCs mit Werten fehlen leider, dafür gibt es neue Schulen und Ahnen für die Heritage-Table-Mechanik aus The Great Clans. Auch die Kaiserlichen Familien (Seppun, Otomo, Toturi) werden behandelt und die neue Kaiserfamilie (Iweko) wird vorgestellt.

Im zweiten Teil des Buches erhalten Ronin eine Geschichte in Rokugan, eigene Ahnen und neue Optionen (Advanced Schools, eine Ronin Basic School). Ronin wurden aber schon in Enemies of the Empire behandelt, weswegen sich hier vieles doppelt liest. Danach sind die Mönche der Brotherhood of Shinsei dran. Sie werden mit 14 kleineren Mönchsorden vorgestellt und erhalten neue Pfade. Dazu gibt es eine Übersicht über die Geisterreiche von Gaki-Do (dem Reich der hungrigen Toten) bis zu Tengoku (den hohen Himmeln der Kami), samt besonderer Regeln für Besucher. Ausgearbeitete Beispiele für Bewohner fehlen aber leider.

Highlight dieses bunt zusammengestellten Erweiterungsbandes ist der Index aller Schulen mit Seitenverweisen. Das gibt mehr Übersicht beim Charakterbauen, da neue Schulen in den anderen Büchern teilweise zwischen Erklärtexten untergehen.

Fazit: Sehr speziell, aber brauchbar. In Secrets of the Empire verstecken sich viele nützliche Teile, besonders die Beschreibungen der kleineren Clans und Kaiserlichen Familien. Wie aber Geisterreiche und Mönche zum Rest passen, ist wohl das Geheimnis der Autoren. Wer mit Mönchen oder kleineren Clans spielen möchte, sollte sich den Band zulegen. Für Ronin oder Geisterreiche reicht auch das insgesamt deutlich nützlichere Enemies of the Empire.

Rating:
[3 of 5 Stars!]
Secrets of the Empire
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Legend of the Five Rings: Strongholds of the Empire
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 09/19/2014 03:04:24
http://www.teilzeithelden.de/2014/09/19/neu-in-rokugan-diese-
-legend-of-the-five-rings-erweiterungen-lohnen-sich-teil-1/<-
br />
Diese Erweiterung klingt nach überflüssigen Details und Bodenplänen. Tatsächlich werden auf 172 Seiten acht große Städte Rokugans vorgestellt, von der Hauptstadt der Diplomatie des Phoenix-Clans (Nikesake) bis zur Schmiedestadt des Drachen-Clans (Water Hammer City). Die Städte werfen dabei teilweise ein neues Licht auf die dort herrschenden Clans. Strongholds of the Empire gibt einen guten Überblick über die örtlichen Machtstrukturen und Listen mit wichtigen NSCs, die Spielercharakteren den Aufenthalt erleichtern oder zur Hölle machen können.

Besonders interessant sind zwei beschriebene Städte: Toshi Ranbo, die aktuelle Hauptstadt Rokugans, steht unter Einfluss des Kranich-Clans und des Löwen-Clans. Wer hier überleben will, muss die höfische Etikette auswendig kennen. Die Ruinen von Otosan Uchi hingegen sind die neue Heimat des Spinnen-Clans (der in The Great Clans vorgestellt wurde). Hier behüten sie in Tunneln unter der Stadt düstere Geheimnisse und teilen sich den Ort mit boshaften Hautwechslern.

Fazit: Nützlich für Städte-Abenteuer. Strongholds of the Empire stellt wichtige Städte von Rokugan vor, Plotideen und lokale Vor- und Nachteile inbegriffen. Die Stadtbeschreibungen sind insgesamt gelungen. Das ist aber nur dann nützlich, wenn einige Abenteuer einer Kampagne auch dort spielen. Was leider schmerzlich fehlt ist Ryoko Owari Toshi, die berüchtigte Opium-Stadt des Skorpion-Clans.

Rating:
[3 of 5 Stars!]
Legend of the Five Rings: Strongholds of the Empire
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Legend of the Five Rings: Imperial Histories
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 09/19/2014 03:03:13
http://www.teilzeithelden.de/2014/09/19/neu-in-rokugan-diese-
-legend-of-the-five-rings-erweiterungen-lohnen-sich-teil-1/<-
br />
Die Regelwerke von Legend of the Five Rings bemühen sich, autark vom fortlaufenden Metaplot zu sein (time neutrality). Imperial Histories ändert das auf 312 Seiten und gibt Spielrunden einen Überblick über die Vergangenheit und die teilweise recht verworrenen jüngsten Ereignisse in Rokugan. Dabei geht das definitive Geschichtsbuch für L5R aber noch einen Schritt weiter und stellt Spielleitern genug Hintergründe zur Verfügung, um in der Vergangenheit zu spielen – samt historischer Pfade und Kata. Einige Zeitabschnitte sind dabei besonders interessant:

* Dawn of the Empire beschreibt die mythischen Gründungsjahre des Kaiserreiches. Spielercharaktere können hier an der Seite der Kami die Ursprünge der Clans erleben oder im ersten Krieg gegen den dunklen Gott Fu Leng kämpfen.
* Era of White Stag thematisiert die Zeit nach der Gozoku-Verschwörung, in der sich Rokugan fremden Ländern geöffnet hatte. Spielercharaktere können hier Gaijin in Rokugan treffen und miterleben, wie ein Kaiser in der Schlacht um Otosan Uchi getötet wird.
* The Pre-Coup Era bringt das beliebteste Setting für L5R zurück, in dem noch die Hantei-Kaiser regierten. Hier können Spielercharaktere den Scorpion Coup miterleben, dessen Auswirkungen den Skorpion-Clan bis in die aktuelle Zeit verfolgen.

Als Bonus beschreibt Imperial Histories zwei alternative Zeitepochen für das aktuelle Rokugan. In Heroes of Rokugan hat die Toturi-Dynastie überlebt und den Spider-Clan zerstört. Gewaltsam durchgesetzter Friede und Handel mit Gaijin führen aber zu enormen innenpolitischen Spannungen. Thousand Years of Darkness beschreibt ein alternatives Setting, in dem Fu Leng den Krieg gewann und Rokugan einnahm. Die Clans sind gebrochen und verdorben, während der Taint sich unaufhaltsam ausbreitet.

Fazit: Nützlich für historischen Hintergrund und zum Experimentieren. Imperial Histories ist ein ungewöhnlicher Erweiterungsband. Einerseits dient er dazu, die Vergangenheit Rokugans besser zu verstehen. Damit lassen sich Rückblenden oder Erzählungen in Kampagnen einbauen. Andererseits ermöglicht Imperial Histories das Spielen in einer anderen Zeitebene oder von „Was wäre wenn“-Szenarios. Kreative Spielleiter dürften diese Optionen lieben. Das Konzept war sogar so erfolgreich, dass Alderac Entertainment mit Imperial Histories 2 noch einen drauf setzte (Steampunk-Rokugan, Science-Fiction-Rokugan etc.) und dabei auch von Fans entworfene Szenarien einband – vorbildlich. Für Spieler, die lieber das normale Rokugan erleben wollen, hat Imperial Histories aber kaum einen Wert.

Rating:
[4 of 5 Stars!]
Legend of the Five Rings: Imperial Histories
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Legend of the Five Rings: The Great Clans
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 09/19/2014 03:01:54
http://www.teilzeithelden.de/2014/09/19/neu-in-rokugan-diese-
-legend-of-the-five-rings-erweiterungen-lohnen-sich-teil-1/<-
br />
Diese Erweiterung wirft einen detaillierteren Blick auf die großen Clans, die die Politik von Rokugan bestimmen. Sie sind die Erben der gefallenen Kami (Geister), die in der Frühzeit vor über tausend Jahren das Kaiserreich gegründet haben. Auf 304 Seiten wird jeder Clan ausführlich vorgestellt. Dabei ist ihre Rivalität untereinander eines der Hauptthemen des Buches, das dankbarerweise weitgehend ohne Klischees auskommt.

The Great Clans beginnt die Vorstellung jedes Clans mit dessen Geschichte. So werden historische Ereignisse, die bereits aus dem Grundregelwerk oder Imperial Histories bekannt sind, aus der Perspektive eines Clans neu erzählt und gedeutet. Dabei werden auch aktuelle Entwicklungen des fortlaufenden Meta-Plots erwähnt. Jede Familie des Clans erhält eine detaillierte Beschreibung samt Vasallenfamilien , militärischer Besonderheiten, Truppenstärken, Taktik, und besondere Einheiten.

Eine Besonderheit des Buches sind Helden und Vorfahren. Diese werden für jeden Clan mit Beschreibung und Werten aufgeführt. Spielercharaktere können durch die neue Heritage Table-Mechanik die Taten der eigenen Vorfahren auswürfeln und zufällig bestimmte Skill-Ränge oder Vorteile erhalten. Daneben hält The Great Clans eine Vielzahl brauchbarer neuer Schulen, Pfade und Kata bereit, um Charaktere weiter zu spezialisieren.

Brandneu ist die Beschreibung des Spider-Clans, der im Zuge des Metaplots von L5R aus Samurai der Shadowlands entstanden ist. Das führt die in Enemies of the Empire erwähnten Ereignisse fort und erweitert Rokugan um einen neuen Clan, dessen Ansichten und Methoden mehr als zweifelhaft sind. Auch wichtige NSCs der Shadowlands wie Chuda Ruri und Daigotsu werden dabei mit Werten versehen.

Fazit: Generell brauchbar. The Great Clans kann Spielrunden dabei helfen, sich in die Identität eines Clans einzufinden und diesen mit Details auszugestalten. Das ist besonders dann stark, wenn alle Charaktere aus demselben Clan stammen und einen Hintergrund teilen. Auch die Beschreibung des neuen Spider-Clans ist nützlich, da dieser im Grundregelwerk fehlt.

Rating:
[4 of 5 Stars!]
Legend of the Five Rings: The Great Clans
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Emerald Empire: Fourth Edition
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 09/19/2014 03:01:17
http://www.teilzeithelden.de/2014/09/19/neu-in-rokugan-diese-
-legend-of-the-five-rings-erweiterungen-lohnen-sich-teil-1/<-
br />
Das Grundregelwerk von L5R stellte das Kaiserreich und die Clans ausführlich vor. Wie aber leben die Menschen in Rokugan eigentlich genau? Diese Frage beantwortet die Erweiterung Emerald Empire. Hier wird auf 302 Seiten ein ungewöhnlich detailreicher Einblick in die Gesellschaft des Landes gewährt. Dabei steht das Alltagsleben der Bewohner im Vordergrund. So werden die Tagesroutinen von Samurai, Mönch und Shugenja beschrieben und auf besondere Eigenheiten der einzelnen Clans eingegangen. Es gibt sogar eine ganze Seite über Essstäbchen und ihre Bedeutung in der Kultur Rokugans. Die Beschreibungen von Festen wie Geburt, Heirat oder Gempukku (die Schwertleite eines Samurai) sind detailliert und helfen Spielleitern dabei, diese in einem Abenteuer darzustellen.

Etwas trocken geraten ist der Überblick über kaiserliche Gesetze, die Struktur der gegebenen Ordnung der Dinge (Celestial Order) sowie das Leben bei Hofe. Mehr Beispiel-NSCs hätten dem Buch auch gut getan. Dafür beantworten die Beschreibungen wirklich viele Fragen an das Setting und helfen dabei, die sozialen Nuancen in anderen Erweiterungsbänden zu verstehen. Die Kapitel über die Künste (Poesie, Theater, Tätowieren, Teezeremonie) sowie Erziehung und Handel betonen ungewöhnliche Aspekte des Settings und geben interessante Anregungen für kleinere Abenteuer. Einige Tabellen, etwa zur Verfügbarkeit von Gegenständen oder zu zufälligen Ereignissen bei Hofe, sind dabei aber die einzigen neuen Mechaniken des Bandes.

Besonders lesenswert ist das kurze Kapitel (9 Seiten) über die Gaijin Nations, also Länder jenseits von Rokugan. Hier werden die Ivory Kingdoms oder das Kalifat von Medinaat al-Salaam vorgestellt. Ein paar neue Schulen (Shinjo Bushi, Ikoma Lions Shadow) runden das Buch ab, sind allein aber kaum ein Kaufgrund.

Fazit: Sehr detailliert und nützlich für mehr Realismus. Für Spielrunden, die nach mehr Hintergrund für das Asia-Fantasy-Setting suchen, ist Emerald Empire eine Offenbarung. Rokugan und seine Bewohner erwachen auf den Seiten durch die Details und Erklärungen zum Leben. Spielleiter können es als Nachschlagewerk nutzen, um bestimmte Abschnitte einer Kampagne auszugestalten. Wer mehr über Rokugan wissen möchte, kann mit Emerald Empire nichts falsch machen. Action-orientierten Spielrunden dürften die Kapitel über Kleinigkeiten des täglichen Lebens aber wenig bringen.

Rating:
[4 of 5 Stars!]
Emerald Empire: Fourth Edition
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Enemies of the Empire (4th Ed)
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 09/19/2014 03:00:47
http://www.teilzeithelden.de/2014/09/19/neu-in-rokugan-diese-
-legend-of-the-five-rings-erweiterungen-lohnen-sich-teil-1/<-
br />
Wer mit Enemies of the Empire ein klassisches Monsterhandbuch erwartet hat, liegt falsch. Das obligatorische Bestiarium über die gefährlichen Tiere Rokugans ist äußerst kurz. Stattdessen beschreibt der Erweiterungsband auf 290 Seiten so gut wie alle Feinde des Kaiserreiches im Detail. Jeder potentielle Antagonist erhält hierbei ein eigenes Kapitel mit Gerüchten über ihn, tatsächlicher Geschichte, Absichten und Vorgehensweisen. Besonders nützlich sind die Spielleiter-Tipps in den jeweiligen Kapiteln.

Ein wichtiges Thema von Enemies of the Empire sind die Shadowlands, die finsteren Sumpflande jenseits der Mauer im Süden des Kaiserreiches. Es wird die Gesellschaft der Lost vorgestellt, jener vom Taint verseuchten, dort lebenden Menschen und Samurai im Exil. Sie bekommen mit Enemies of the Empire eigene Sonderfähigkeiten (Shadowlands Powers). Auch die Monster der Shadowlands, wie Oni und Goblins, erhalten Werte und mehr Hintergrundinformationen samt einem System, eigene Oni zu basteln. Besonders interessant ist das Kapitel über die Nezumi (Rattenmenschen), die in den Shadowlands leben. Hier erfährt der Leser erstmals Details über ihre Kultur und Schamanen-Magie. Die Begegnungstabellen im Anhang können von Spielgruppen für abwechslungsreiche Reiseabenteuer in den und jenseits der Shadowlands genutzt werden.

Auch verborgene Antagonisten haben in Enemies of the Empire ihren Platz. So werden alle Verschwörungen im Inneren des Kaiserreiches und ihre Drahtzieher thematisiert: Bloodspeaker-Kulte, die Agenten des Kolat und die boshafte Macht der Lying Darkness. Ninja dürfen natürlich nicht fehlen, werden aber als Agenten der jeweiligen Verschwörungen abgehandelt. Als Diener der Lying Darkness erhalten sie eigene Sonderfähigkeiten (Powers of Shadow), um es mit Samurai aufnehmen zu können.

Besonders interessant: Enemies of the Empire erweitert die Optionen für Charaktere. Spieler finden hier Regeln um Angehörige nichtmenschlicher Rassen zu spielen, etwa Nezumi, Naga (Schlangenmenschen) oder Kenku (Vogelmenschen). Sehr nützlich sind die neuen Pfade und drei Shugenja-Schulen für Ronin, jene herrenlosen Samurai auf Wanderschaft. Alleine dafür lohnt sich schon die Anschaffung. Ein Kapitel über Untote und Geister sowie die Vorstellung der Spirit Realms rundet den Band ab.

Fazit: Unverzichtbar nützlich für alle Kampagnen. Wenn es ein Erweiterungsbuch sein soll, dann Enemies of the Empire! Hier finden L5R-Spielrunden einen erschöpfenden Überblick über Gefahren und Antagonisten, denen Charaktere in Rokugan begegnen können. Die Hintergrundinformationen über fast alle Feinde des Kaiserreiches, über die Geisterreiche und über nichtmenschliche Völker sind für Spielleiter unverzichtbar und bereichern jede Kampagne. Die weiteren Optionen für die Charaktererschaffung sind äußerst nützlich und machen Ronin-Charaktere besser spielbar.

Rating:
[5 of 5 Stars!]
Enemies of the Empire (4th Ed)
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

L5R- Game Master's Screen and Adventure
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 09/19/2014 02:59:59
http://www.teilzeithelden.de/2014/09/19/neu-in-rokugan-diese-
-legend-of-the-five-rings-erweiterungen-lohnen-sich-teil-1/<-
br />
Diese Erweiterung ist ein klassischer, aufklappbarer Spielleiterschirm. Das Problem: Der Schirm ist dünn und damit nicht so standfest wie vergleichbare Produkte von Dark Heresy oder The One Ring. Auf der Innenseite findet sich eine Kurzzusammenfassung wichtiger Regeln – besonders hervorzuheben ist dabei ein guter Überblick über das Ehre-System (Honor, Glory). Wer aber das Second City Boxed-Set kauft, erhält dort einen deutlich besseren Spielleiterschirm, der auch standfest ist.

Game Master's Screen and Adventure enthält als Bonus das Abenteuer Descent into Darkness. Dieses ist 20 Seiten kurz und sehr flexibel: Es kann in jeder Region von Rokugan gespielt werden. Von der Länge her umfasst es etwa einen Spielabend. Die mitgelieferten Nichtspielercharaktere (NSCs) lassen sich ohne Probleme in jede Kampagne übernehmen. Über den Inhalt sei an dieser Stelle verraten: Im Dorf Mushi Mura leben die Bewohner in Angst vor einem verborgenen Feind. Die Spielercharaktere müssen Diplomatie beweisen und dann eine schwere Entscheidung treffen. Das Detektiv-Abenteuer ist zwar spannend, aber eher untypisch für Legend of the Five Rings und vom Inhalt recht düster. Für Einsteiger ist es damit nur bedingt geeignet.

Fazit: Nur für Sammler interessant. Die Tabellen und Kurzregeln von Game Master's Screen and Adventure sind hilfreich beim Spielleiten, werden aber durch den Second City-Spielleiterschirm komplett ersetzt. Das beigelegte Abenteuer ist spannend, aber alleine nicht den Kaufpreis wert. Vorsicht vor der PDF-Version: Die Tabellen lassen sich nicht gut ausdrucken.

Rating:
[3 of 5 Stars!]
L5R- Game Master's Screen and Adventure
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Legend of the Five Rings: Unexpected Allies 2
by Lindsay S. [Verified Purchaser] Date Added: 08/27/2014 00:26:29
I am also disappointed with this product because of the lack of female NPCs. There are 75 human samurai given page-long write-ups in this book, and 17 of them are women (one of those is a Ninube). That's not even 25%. I feel like the representation of women in L5R products has gotten worse recently overall (for example, there are almost no notable female Crab NPCs in canon right now).

Rating:
[2 of 5 Stars!]
Legend of the Five Rings: Unexpected Allies 2
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Displaying 16 to 30 (of 210 reviews) Result Pages: [<< Prev]   1  2  3  4  5  6  7  8  9 ...  [Next >>] 
0 items
 Hottest Titles
 Gift Certificates