DriveThruRPG.com
Close
New Account
 
  
 
 
You will lose your chance to get the free product of the week.
One-click unsubscribe later if you don't enjoy the newsletter.
Close
Log In
 
 Forgot password?
 

     or     Log In with your Facebook Account
Browse









Back
Other comments left for this publisher:
SciFi20 Player's Guidebook
by James F. [Verified Purchaser] Date Added: 01/10/2014 13:26:30
This is an improved version of the Traveller d20 book, with the "serial numbers" filed off. I love the original and plan to use THIS version as a lower cost resource for my players to buy. :)

Rating:
[5 of 5 Stars!]
SciFi20 Player's Guidebook
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
SciFi20 Combat Manual
by Richard C. [Verified Purchaser] Date Added: 02/11/2013 22:54:20
Roger L. says it best:

This article discusses the two source books "Referees Screen" and "Combat Manual" for SciFi20, the D20 OGL version of Traveller.

Appearance
Again, we find again the already familiar layout of the previously-discussed books. The cover of Combat Manual, as well as facing the player side of the game screen manager for self-printing are again the artist Bryan Gibson. The front artwork is colored.

I particularly like the scene in comic-like compound moment of SL screen that shows a group of 4 when exploring a jungle planet.

The content is again in black / white, broken up by artwork and tables, everything as it was, so to speak.

The hard facts:

• SciFi 20 referees Screen
• Format: pdf
• Pages: 18
• Publisher: QuikLink Interactive, Inc.
• Language: English
• Price: U.S. $ 5 (approx. EUR 3.60)
• Link partner:
http://rpg.drivethrustuff.com/product_info.php?products_-
id = 96687 & affiliate_id = 260512


• SciFi20 Combat Manual
• Format: pdf
• Pages: 45
• Publisher: QuikLink Interactive, Inc.
• Language: English
• Price: U.S. $ 6 (approx. 4.35 EUR)
• Link partner:
http://rpg.drivethrustuff.com/product_info.php?products_-
id = 96559 & affiliate_id = 260512


Content

The referees screen we find exactly what we would expect. Tables for almost any situation. The screen is divided SL print yourself and in 4 areas. The front of the SL screen is decorated with a scene in the input text named, the back is filled with tables.

Since the amount of tables in SciFi20 not be low, there is also desweiten 4 pages, which are intended as player handouts like 4 pages to the team captain. These are the so-called reference cards. Information that might miss a SL, it finds / her in the reference cards.

About weapon codes, armor types, load weight, purchasable goods, healing times, moving ranges, impact of hazardous weather to attribute lists for untrained skills, sensor ranges, size of an unknown planet, and more, I found everything what I could imagine me as SL use.

The Combat Manual provides as yet more content, though more in text form. As its name suggests, it is about the fight, not only, but mostly. Discussed in this book are the rules for the battle between nature, as is so attacked, is dodged as the weapons and attacks which cause the modifications. Furthermore, we can also read what influences have injuries, as they are interpreted and how the newspapers are to recovery. Short trips to the damage to property but also to specific maneuvers are served us well.

The dice system in itself is not my Präferiertes, so I would not, for reasons of objective review to respond. But the fact is that the collection contains enough ideas for lockers to be used, but may also free enough to be able to incorporate spontaneous player ideas.

The second chapter of the book revolves around the vehicle and space combat. Typically, not all crew members of a ship to operate the weapons, so I'm even curious as SciFi20 solves the problem that half the player is idle.

In short: Not bad. Of course, a ship not only gunners, but also sensor specialists, Astrogatoren, the scientific crew and so on. Each of these teams can take special actions in combat, which determine the overall outcome of the battle. One ship is natural. Hitbox (engines, Sickbay, bridge, etc) and then hit act on different sections of some entirely different I believe that this system is really good and I will leave it for my own science fiction round the system Trinity influence. Nevertheless, and this is in many combat systems greater order so often, it will be slow and by its nature already no rush can break out at the table.

Value for money
3.60 EUR and 4.35 EUR for books that are thick, but also immediately have described the content, quite appropriate. Less is probably not really, after all, authors and artists have yet to be paid, even if you have only a few megabytes on your hard drive and not a piece of paper in his hands.

Conclusion
The SL Shield collection is just the expected - table next table, arranged not always make sense, but massively helpful in SL everyday. The Combat Manual provides especially when vehicle combat some fresh ideas, including but otherwise exactly the content you want to get to. Maneuvers, combat rules, and whatever else belongs to

Bonus / DLC
Is a reading test for referees screen does not exist.

An extract to Combat Manual can be found here: click
http://rpg.drivethrustuff.com/pdf_preview_handler.php?ur-
i = http% 3A% 2F% 2Fwatermark.drivethrustuff.com 2Fpdf_previews%% 2 -
F96559-sample.pdf

Our review

Referees Screen
Appearance 3/5
Content 4/5
Value for money 4.5 / 5
Total (the average of all categories) 4

Combat Manual
Appearance 3.5 / 5
Content 4/5
Value for money 4/5
Total (the average of all categories) 4

Rating:
[5 of 5 Stars!]
SciFi20 Combat Manual
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
SciFi20 Player's Guidebook
by Richard C. [Verified Purchaser] Date Added: 02/11/2013 22:25:54
This is Hunter Gordon's revision of chapters 1-7 and 11 of the Traveller's Handbook. As with the other books in this series, there is little difference between the original 2001 text and this updated version from 2011. In any case, it is absolutely fabulous and a must for everyone interested in playing or learning about a sci/fi modern setting for the d20 game system.

Roger L. said it all (google translator):

I see on my screen for a short time, the player Guidebook for SciFi20. This system is nothing more than a pre-drilled on the basis of the original Traveller D20 rules. The Players Guide Book, interested players all the details for creating a character.

Appearance

The present copy of my book is the source PDF file. The cover of Bryan Gibson is a good handmade Science Fiction Art and shows floating soldiers in an urban environment.

The interior of the source book is purely black / white, but has a clean record and pressure and is thus easy to read. However, the institute does not seem to have been quite clean, as there are points in the flow rate, where you just hooked and wondering what the author wants to tell the reader. Repeatedly loosens artwork to the lyrics, which are in turn broken up by tables also list. The tables are clear and easy to understand thanks to explanatory words.

With 128 pages, it is not too extensive.

The hard facts:

• Format: pdf
• Publisher: QuikLink Interactive, Inc.
• Language: English
• Price: U.S. $ 6 (approx. 4.35 EUR)


Content

As already indicated, it is in the content of the book to the rules of character creation. Since we are talking of D20, we're talking about in this particular case of the quasi-D20 D & D 3.0, which of course had their little problems when it comes to the balancing of skills and feats. Feats are special abilities that made a class to something special and can pick up the character of the average citizen.

In addition to the rules for the creation of a role will focus on the first pages of the basic rules, as they are generally applicable to most situations in the game, taught.

When creating a new character, we choose not only a race (there are not only human), but also their home world. We will not find anything under the offered classes and worlds, the rules also brings us a kit, we build ourselves a race along with their planet.

Planet resulting from racial and specific career paths and training, on how we should. Also, depending on the choice we get access to specific skills. Next, select the class - and ready. Attributes can be bought or rolls of points, similar to what happens when skills and feats. The latter exists in stages increases.

If we decide to create a level 1 character, that was it. Now we can still spend money on equipment and are then ready.

However, we want to produce a more experienced champion, there are certain ways to control its development. The opportunities for career or education are proposed to us, we can read how this affects the age, knowledge, and social status. As is known from D & D 3, characters may take several classes gradually and have her in every class level. In addition, we still distinguish between core (core) classes and prestige classes. While the former is almost necessarily the original class must be, so the first one has proven that prestige classes are as it were the finishing touch of the experienced warriors of the universe.

About the sense or nonsense of multi-classes I want to write here is not, any more than on the impact on the balance of a game. Emphasized, at this point that supports this SciFi20 possibilities for character creation as well as development.

A detailed description of Skills and Feats adjoins the career options. The Sourcebook is terminated by an array of diversity of technological knowledge and levels of technology available in each stage.

Value for money

Finally, we get something for less than EUR 5 a very detailed description of the character creation. 128 pages of the knowledge presented in a very compressed and does not lose himself in in drivel. Who plays Traveller20, who has a good reference book in their hands, rather, on the screen.

Conclusion

SciFi20 is nothing but Traveller20. The book contains all the relevant rules are for the player and it also explains the basic rules again. The book is clearly structured, formulated clearly and relieved every game master to questions about the development and the development of characters.

Bonus / DLC



Our review

Appearance 3.5v5 (good text layout, black / white inside, color cover)
Content 4V5 (detailed information on the development of characters)
Value for money 4V5 (fair at 128 pages)
Total 3.75v5

Rating:
[5 of 5 Stars!]
SciFi20 Player's Guidebook
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
SciFi20 Design Manual
by Richard C. [Verified Purchaser] Date Added: 02/11/2013 22:02:12
A previous reviewer said it all:

(though I believe this book deserves 5 very enthusiastic stars)

This article discusses the two source books "Design Manual" and "Planetology" for SciFi20, the D20 OGL version of Traveller.

Appearance
The well-known layout of the Players Guide Book can be found here again. Again, the cover of Bryan Gibson and during Planetology is introduced by a very atmospheric drawing an alien planet, is the design manual, how could it be otherwise, seeing a blueprint of a production plan.

The content is again in black / white, broken up by artwork and tables, everything as it was, so to speak. I like it when books are all of a piece and the layout is known.

The hard facts:

• SciFi 20 Design Manual
• Format: pdf
• Pages: 56
• Publisher: QuikLink Interactive, Inc.
• Language: English
• Price: U.S. $ 8 (about 5.80 EUR)



• SciFi20 Planetology
• Format: pdf
• Pages: 32
• Publisher: QuikLink Interactive, Inc.
• Language: English
• Price: U.S. $ 8 (about 5.80 EUR)



Content

The Design Manual is a toolkit, not more no less. On the three areas of computers, vehicles (all types) and ultimately spaceships (from small shuttles to massive battleships) we find even after multiple Consider all you can play obstruct relevant material in a device.

When the computers are of course their computing capacity, intelligence, versatility and abstraction in the foreground, but also the unit's portability and the cost will not be forgotten. Significant here are the capabilities of the machine to be able to react to unforeseen situations in the program routines.

In the area of ​​the vehicle, the book gives us some more tools at hand, because in addition to four-wheeled vehicles, the book covers ground as motorcycles, gliders, ATVs, aircraft, and
Unterseebooote. Here are components such as chassis, drive, energy efficiency, but also armor, weaponry and comfort is important.

The largest chapter is ultimately about the design of spacecraft. Because there are so many possible applications, the authors endeavor to give the reader a most comprehensive tool kit at hand, which also includes various technology development stage. Electronics such as sensors, communications equipment, ship's AI, agility, hangars, yes or no, armament, propulsion, crew sections and and and and - the wealth of opportunity is huge.

The book is a typical sandbox, with the motto "Do what you want, here are the tools that the rest You're doing". Too bad I do not think that at least one design example is given. It is good that the whole round of construction nor the finances be ignored, because it is in the creation of ships you will find a separate paragraph on the financing of such a pot. Of course, affect all the values ​​SciFi20 rules.

Planetology is more sandbox than the book before, because it aims to produce not only a stellar system, but also to individual planets. During the first few pages go to the solar system and the physics of stars, good deal three-fifths of the book a planet itself.

Not only land mass and atmosphere is offered as a way of creation, but also rotational axes inclination, so that the impact on the seasons and much more. Detail it is in the flora and fauna of the planet. What kind of life are there? Where is it found? How far is it developed? Did it perhaps cities, even spaceports? As the creatures are there rules? Democratic? Tyrannical? If so, how much? And what is the law? How far is the advance of technology? Are there trade routes? Galactic or intergalactic about even?

As a refresher, and to not scroll, we find under those options is a list of environmental influences on character - driven like fire, drowning, snowstorms et al are discussed in this chapter

The last, not small area of ​​the book deals with the creatures that can appear on a planet. Food cycles, shape, habitat and behavior are highlighted, as well as the possible physical form of nature (along with their natural weaponry)

In short - all the tools you need in my opinion for a new world, there is in this book. Particularly advantageous, I feel that given the proximity to the rules SciFi20 weak, this book, then, to use for all sorts of science fiction systems.

Value for money
Just under 6 EUR for the books I find that excellent tool boxes are not too expensive. But what I do not understand is, why? The player Guidebook, which is much more comprehensive with 128 pages, a little over 1 EUR cheaper Neither the layout, look, there are still differences.

Conclusion
Both books are good collections to the creation of proprietary technology and worlds and thus excellent sandbox tools. I myself have been playing with the possibilities, and just when the planet came out copies, I would have never thought of me as yourself, but they are quite interesting.

Bonus / DLC
An extract to Planetology is here: click
http://rpg.drivethrustuff.com/pdf_preview_handler.php?ur-
i = http% 3A% 2F% 2Fwatermark.drivethrustuff.com 2Fpdf_previews%% 2 -
F96693-sample.pdf

An extract for Design Manual can be found here: click
http://rpg.drivethrustuff.com/pdf_preview_handler.php?ur-
i = http% 3A% 2F% 2Fwatermark.drivethrustuff.com 2Fpdf_previews%% 2 -
F95326-sample.pdf

Our review

Design Manual
Appearance 3.5 / 5
Content 3.5 / 5
Money 3.5 / 5
Total (the average of all categories) 3.5

Planetology
Appearance 3.5 / 5
Content 4/5
Money 3.5 / 5
Total (the average of all categories) 3.75

Rating:
[5 of 5 Stars!]
SciFi20 Design Manual
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
SciFi20 Combat Manual
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 03/05/2012 08:29:18
Dieser Artikel behandelt die beiden Quellenbücher „Referees Screen“ und „Combat Manual“ für SciFi20, der D20 OGL Variante von Traveller.

Erscheinungsbild
Auch hier finden wir wieder das bereits bekannte Layout der vorherig besprochenen Bücher. Das Cover vom Combat Manual, wie auch die den Spieler zugewandte Seite des Spielleiterschirms zum Selbstausdrucken sind nochmals vom Zeichner Bryan Gibson. Das Frontartwork ist farbig.

Mir gefällt besonders der comicartig in Szene gesetzte Moment des SL Schirms, der eine 4er Gruppe beim Erkunden eines Dschungelplaneten zeigt.

Der Inhalt ist wiederum in schwarz/weiß, aufgelockert von Artwork und Tabellen, alles beim alten sozusagen.

Die harten Fakten:

• SciFi 20 Referees Screen
• Format: pdf
• Seiten: 18
• Verlag: QuikLink Interactive, Inc.
• Sprache: Englisch
• Preis: 5 USD (ca 3,60 EUR)
• Partnerlink:
http://rpg.drivethrustuff.com/product_info.php?products_-
id= 96687&affiliate_id=260512


• SciFi20 Combat Manual
• Format: pdf
• Seiten: 45
• Verlag: QuikLink Interactive, Inc.
• Sprache: Englisch
• Preis: 6 USD (ca 4,35 EUR)
• Partnerlink:
http://rpg.drivethrustuff.com/product_info.php?products_-
id= 96559 &affiliate_id=260512


Inhalt

Im Referees Screen finden wir genau das, was wir erwarten würden. Tabellen für nahezu jede erdenkliche Situation. Der SL Schirm ist zum selbst Ausdrucken und in 4 Bereiche unterteilt. Die Vorderseite des SL-Schirms ziert eine im Eingangstext benannte Szene, die Rückseite wird von Tabellen erfüllt.

Da die Menge an Tabellen in SciFi20 nicht gering ist, gibt es desweiten auch 4 Seiten, die als Spielerhandouts gedacht sind wie 4 Seiten für den Spielleiter. Dieses sind die sogenannten Referenzkarten. Informationen, die ein SL vermissen könnte, findet er/sie in den Referenzkarten.

Über Waffenschadencodes, Rüstungstypen, Belastungsgewicht, käufliche Waren, Heilzeiten, Bewegungsreichweiten, Einfluss von gefährlichem Wetter bis hin zu Attributslisten für untrainierte Skills, Sensorreichweiten, Größe eines unbekannten Planeten und noch viel mehr, fand ich alles, was ich mir ausmalen könnte, als SL zu benutzen.

Das Combat Manual bietet da doch mehr Inhalt, wenn auch eher in Textform. Wie der Name vermuten lässt, geht es hier um den Kampf, nicht nur, aber hauptsächlich. Besprochen werden in diesem Buch die Regeln für den Kampf zwischen Wesen, also wie attackiert wird, wie ausgewichen wird, welche Waffen und welche Angriffe welche Modifikationen auslösen. Desweiteren dürfen wir aber auch Lesen, welche Einflüsse Verletzungen haben, wie sie zu interpretieren sind und auch wie die Zeitungen zur Genesung sind. Kurzausflüge zum Schaden an Gegenständen aber auch zu speziellen Manövern werden uns ebenso gereicht.

Das Würfelsystem an sich ist nicht mein Präferiertes, daher möchte ich aus Gründen der objektiven Rezension nicht darauf eingehen. Fakt ist aber, dass die Auflistung genug vorgebaute Ideen enthält, um benutzt werden zu können, aber auch frei genug ist, spontane Spielerideen einbauen zu können.

Das zweite Kapitel des Buches dreht sich um den Fahrzeug- und Weltraumkampf. Üblicherweise können nicht alle Crewmitglieder eines Schiffes die Waffen bedienen, also bin ich mal neugierig, wie SciFi20 das Problem löst, dass die Hälfte der Spieler unbeschäftigt ist.

Kurz gesagt: Gar nicht schlecht. Natürlich hat ein Schiff nicht nur Kanoniere, sondern auch Sensorspezialisten, Astrogatoren, die wissenschaftliche Crew und so weiter. Jedes diese Teams kann im Gefecht spezielle Aktionen ergreifen, die das Gesamtergebnis der Schlacht bestimmen. Ein Schiff hat natürlich Trefferzonen (Triebwerke, Sickbay, Brücke, etc) und so wirken sich Treffer auf verschiedene Sektionen teils gänzlich anders aus. Ich glaube, dass dieses System hier wirklich gut ist und werde mich davon für meine eigenen Sciene Fiction Runde mit dem System Trinity beeinflussen lassen. Dennoch und das ist bei vielen Kampfsystemen größerer Ordnung oft so, wird es langsam sein und durch seine Natur bereits keine Hektik am Spieltisch ausbrechen lassen.

Preis-/Leistungsverhältnis
3,60 EUR und 4,35 EUR sind für Bücher dieser Dicke, die aber auch sogleich den beschrieben Inhalt haben, durchaus angebracht. Weniger geht vermutlich wirklich nicht, immerhin müssen Autoren und Zeichner dennoch bezahlt werden, auch wenn man nur ein paar Megabyte auf der Festplatte hat und kein Stück Papier zwischen den Händen.

Fazit
Die SL Schirmsammlung ist genau das erwartete – Tabelle neben Tabelle, nicht immer sinnvoll angeordnet, aber massiv hilfreich im SL Alltag. Das Combat Manual bietet besonders beim Vehikelkampf einige frische Ideen, beinhaltet aber sonst exakt den Inhalt, den man bekommen möchte. Manöver, Kampfregeln und was sonst noch dazugehört

Bonus/Downloadcontent
Eine Leseprobe zum Referees Screen gibt es leider nicht.

Eine Leseprobe zum Combat Manual findet sich hier: Klick
http://rpg.drivethrustuff.com/pdf_preview_handler.php?ur-
i=http%3A%2F%2Fwatermark.drivethrustuff.com%2Fpdf_previews%2-
F96559-sample.pdf

Unsere Bewertung

Referees Screen
Erscheinungsbild 3/5
Inhalt 4/5
Preis-/Leistungsverhältnis 4.5/5
Gesamt (der Durchschnitt aus allen Kategorien) 4

Combat Manual
Erscheinungsbild 3.5/5
Inhalt 4/5
Preis-/Leistungsverhältnis 4/5
Gesamt (der Durchschnitt aus allen Kategorien) 4

---

http://www.teilzeithelden.de

Rating:
[4 of 5 Stars!]
SciFi20 Combat Manual
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
SciFi20 Referee's Screen
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 03/05/2012 08:29:03
Dieser Artikel behandelt die beiden Quellenbücher „Referees Screen“ und „Combat Manual“ für SciFi20, der D20 OGL Variante von Traveller.

Erscheinungsbild
Auch hier finden wir wieder das bereits bekannte Layout der vorherig besprochenen Bücher. Das Cover vom Combat Manual, wie auch die den Spieler zugewandte Seite des Spielleiterschirms zum Selbstausdrucken sind nochmals vom Zeichner Bryan Gibson. Das Frontartwork ist farbig.

Mir gefällt besonders der comicartig in Szene gesetzte Moment des SL Schirms, der eine 4er Gruppe beim Erkunden eines Dschungelplaneten zeigt.

Der Inhalt ist wiederum in schwarz/weiß, aufgelockert von Artwork und Tabellen, alles beim alten sozusagen.

Die harten Fakten:

• SciFi 20 Referees Screen
• Format: pdf
• Seiten: 18
• Verlag: QuikLink Interactive, Inc.
• Sprache: Englisch
• Preis: 5 USD (ca 3,60 EUR)
• Partnerlink:
http://rpg.drivethrustuff.com/product_info.php?products_-
id= 96687&affiliate_id=260512


• SciFi20 Combat Manual
• Format: pdf
• Seiten: 45
• Verlag: QuikLink Interactive, Inc.
• Sprache: Englisch
• Preis: 6 USD (ca 4,35 EUR)
• Partnerlink:
http://rpg.drivethrustuff.com/product_info.php?products_-
id= 96559 &affiliate_id=260512


Inhalt

Im Referees Screen finden wir genau das, was wir erwarten würden. Tabellen für nahezu jede erdenkliche Situation. Der SL Schirm ist zum selbst Ausdrucken und in 4 Bereiche unterteilt. Die Vorderseite des SL-Schirms ziert eine im Eingangstext benannte Szene, die Rückseite wird von Tabellen erfüllt.

Da die Menge an Tabellen in SciFi20 nicht gering ist, gibt es desweiten auch 4 Seiten, die als Spielerhandouts gedacht sind wie 4 Seiten für den Spielleiter. Dieses sind die sogenannten Referenzkarten. Informationen, die ein SL vermissen könnte, findet er/sie in den Referenzkarten.

Über Waffenschadencodes, Rüstungstypen, Belastungsgewicht, käufliche Waren, Heilzeiten, Bewegungsreichweiten, Einfluss von gefährlichem Wetter bis hin zu Attributslisten für untrainierte Skills, Sensorreichweiten, Größe eines unbekannten Planeten und noch viel mehr, fand ich alles, was ich mir ausmalen könnte, als SL zu benutzen.

Das Combat Manual bietet da doch mehr Inhalt, wenn auch eher in Textform. Wie der Name vermuten lässt, geht es hier um den Kampf, nicht nur, aber hauptsächlich. Besprochen werden in diesem Buch die Regeln für den Kampf zwischen Wesen, also wie attackiert wird, wie ausgewichen wird, welche Waffen und welche Angriffe welche Modifikationen auslösen. Desweiteren dürfen wir aber auch Lesen, welche Einflüsse Verletzungen haben, wie sie zu interpretieren sind und auch wie die Zeitungen zur Genesung sind. Kurzausflüge zum Schaden an Gegenständen aber auch zu speziellen Manövern werden uns ebenso gereicht.

Das Würfelsystem an sich ist nicht mein Präferiertes, daher möchte ich aus Gründen der objektiven Rezension nicht darauf eingehen. Fakt ist aber, dass die Auflistung genug vorgebaute Ideen enthält, um benutzt werden zu können, aber auch frei genug ist, spontane Spielerideen einbauen zu können.

Das zweite Kapitel des Buches dreht sich um den Fahrzeug- und Weltraumkampf. Üblicherweise können nicht alle Crewmitglieder eines Schiffes die Waffen bedienen, also bin ich mal neugierig, wie SciFi20 das Problem löst, dass die Hälfte der Spieler unbeschäftigt ist.

Kurz gesagt: Gar nicht schlecht. Natürlich hat ein Schiff nicht nur Kanoniere, sondern auch Sensorspezialisten, Astrogatoren, die wissenschaftliche Crew und so weiter. Jedes diese Teams kann im Gefecht spezielle Aktionen ergreifen, die das Gesamtergebnis der Schlacht bestimmen. Ein Schiff hat natürlich Trefferzonen (Triebwerke, Sickbay, Brücke, etc) und so wirken sich Treffer auf verschiedene Sektionen teils gänzlich anders aus. Ich glaube, dass dieses System hier wirklich gut ist und werde mich davon für meine eigenen Sciene Fiction Runde mit dem System Trinity beeinflussen lassen. Dennoch und das ist bei vielen Kampfsystemen größerer Ordnung oft so, wird es langsam sein und durch seine Natur bereits keine Hektik am Spieltisch ausbrechen lassen.

Preis-/Leistungsverhältnis
3,60 EUR und 4,35 EUR sind für Bücher dieser Dicke, die aber auch sogleich den beschrieben Inhalt haben, durchaus angebracht. Weniger geht vermutlich wirklich nicht, immerhin müssen Autoren und Zeichner dennoch bezahlt werden, auch wenn man nur ein paar Megabyte auf der Festplatte hat und kein Stück Papier zwischen den Händen.

Fazit
Die SL Schirmsammlung ist genau das erwartete – Tabelle neben Tabelle, nicht immer sinnvoll angeordnet, aber massiv hilfreich im SL Alltag. Das Combat Manual bietet besonders beim Vehikelkampf einige frische Ideen, beinhaltet aber sonst exakt den Inhalt, den man bekommen möchte. Manöver, Kampfregeln und was sonst noch dazugehört

Bonus/Downloadcontent
Eine Leseprobe zum Referees Screen gibt es leider nicht.

Eine Leseprobe zum Combat Manual findet sich hier: Klick
http://rpg.drivethrustuff.com/pdf_preview_handler.php?ur-
i=http%3A%2F%2Fwatermark.drivethrustuff.com%2Fpdf_previews%2-
F96559-sample.pdf

Unsere Bewertung

Referees Screen
Erscheinungsbild 3/5
Inhalt 4/5
Preis-/Leistungsverhältnis 4.5/5
Gesamt (der Durchschnitt aus allen Kategorien) 4

Combat Manual
Erscheinungsbild 3.5/5
Inhalt 4/5
Preis-/Leistungsverhältnis 4/5
Gesamt (der Durchschnitt aus allen Kategorien) 4

---

http://www.teilzeithelden.de

Rating:
[4 of 5 Stars!]
SciFi20 Referee's Screen
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
SciFi20 Design Manual
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 03/05/2012 07:11:08
Dieser Artikel behandelt die beiden Quellenbücher „Design Manual“ und „Planetology“ für SciFi20, der D20 OGL Variante von Traveller.

Erscheinungsbild
Das bereits bekannte Layout aus dem Players Guidebook findet sich hier erneut. Wieder sind die Cover von Bryan Gibson und während Planetology von einer sehr stimmungsvollen Zeichnung eines fremden Planeten eingeleitet wird, ist beim Design Manual, wie sollte es auch anders sein, eine Blaupause einer Fertigungsskizze zu sehen.

Der Inhalt ist wiederum in schwarz/weiß, aufgelockert von Artwork und Tabellen, alles beim alten sozusagen. Ich mag es, wenn Bücher aus einem Guss sind und das Layout bekannt ist.

Die harten Fakten:

• SciFi 20 Design Manual
• Format: pdf
• Seiten: 56
• Verlag: QuikLink Interactive, Inc.
• Sprache: Englisch
• Preis: 8 USD (ca 5,80 EUR)



• SciFi20 Planetology
• Format: pdf
• Seiten: 32
• Verlag: QuikLink Interactive, Inc.
• Sprache: Englisch
• Preis: 8 USD (ca 5,80 EUR)



Inhalt

Das Design Manual ist ein Baukasten, nicht mehr und nicht weniger. Über die drei Bereiche Computer, Vehikel (alle Arten) und letztendlich Raumschiffe (von kleinen Shuttles bis hin zu gewaltigen Schlachtschiffen) finden wir selbst nach mehrfachem Überlegen alles, was man spielrevelantes in ein Gerät verbauen kann.

Bei den Computern stehen natürlich deren Rechenkapazität, Intelligenz, Abstraktion und Vielseitigkeit im Vordergrund, aber auch das Gehäuse, die Transportierbarkeit und die Kosten werden nicht vergessen. Bedeutender sind hierbei die Fähigkeiten der Maschine, auf nicht in den Programmroutinen vorhergesehene Situationen reagieren zu können.

Im Bereich der Vehikel gibt uns das Buch etwas mehr Werkzeuge an die Hand, denn neben vierrädrigen Bodenfahrzeugen behandelt das Buch ebenso Motorräder, Gleiter, ATV, Flugzeuge und
Unterseebooote. Hier werden Bauteile wie Chassis, Antrieb, Energieeffizienz, aber auch Panzerung, Bewaffnung und Komfort von Bedeutung.

Das größte Kapitel ist letztlich das über die Konstruktion von Raumschiffen. Da es hier so viele Anwendungsmöglichkeiten gibt, bemühen sich die Autoren dem Leser einen möglichst ganzheitlichen Werkzeugkasten an die Hand zu geben, der auch verschiedene Technologie-Entwicklungsstufe berücksichtigt. Elektronik wie Sensoren, Kommunikationsanlagen, Schiffs-KI, Beweglichkeit, Hangars ja oder nein, Bewaffnung, Antrieb, Crewsektionen und und und und – die Fülle an Möglichkeit ist gewaltig.

Das Buch ist eine typische Sandbox, frei nach dem Motto „Mache, was Du willst, hier sind die Werkzeuge, den Rest leistest Du“. Schade finde ich, dass nicht mindestens ein Konstruktionsbeispiel angegeben ist. Gut ist, dass im ganzen Reigen des Konstruierens auch nicht die Finanzen außer Acht gelassen werden, denn gerade bei dem Erschaffen von Schiffen findet man einen eigenständigen Absatz über die Finanzierung eines solchen Potts. Natürlich betreffen alle angegebenen Werte das SciFi20 Regelwerk.

Planetology ist noch mehr Sandbox als das Buch zuvor, denn es geht um die Erzeugung nicht nur eines Sternensystems, sondern auch um einzelne Planeten. Während die ersten wenigen Seiten noch um das Sonnensystem und die Physik der Sterne gehen, behandeln gute drei Fünftel des Buches einen Planeten an sich.

Hier wird nicht nur Landmasse und Atmosphäre als Möglichkeit des Erschaffens angeboten, sondern auch Rotationsachsenneigung, damit der Einfluss auf die Jahreszeiten und noch einiges mehr. Detaillierter wird es bei der Flora und Fauna des Planeten. Was für Leben gibt es dort? Wo kommt es vor? Wie weit ist es entwickelt? Hat es vielleicht Städte, gar Raumhäfen? Wie werden die Wesen dort regiert? Demokratisch? Tyrannisch? Wenn ja, wie stark? Und wie ist die Rechtsprechung? Wie weit ist der technologische Fortschritt? Gibt es Handelsrouten? Galaktisch oder etwa sogar intergalaktisch?

Als Auffrischung, und um nicht zu blättern, finden wir nach den genannten Möglichkeiten eine Liste der Einflüsse der Umwelt auf Charaktere – gefahren wie Feuer, Ertrinken, Schneestürme et al werden in diesem Kapitel abgehandelt

Der letzte, nicht kleine, Bereich des Buches behandelt die Kreaturen, die auf einem Planeten vorkommen können. Nahrungskreisläufe, Gestalt, Habitat und Verhalten werden beleuchtet, wie auch die mögliche physische Gestalt der Wesen (nebst ihrer natürlichen Bewaffnung)

Kurzum – alle Werkzeuge, die man meiner Meinung nach für eine neue Welt braucht, gibt es in diesem Buch. Besonders vorteilhaft empfinde ich, dass die Nähe zu den SciFi20 Regeln nur schwach gegeben ist, sich dieses Buch also für allerlei Science Fiction Systeme benutzen lässt.

Preis-/Leistungsverhältnis
Knapp unter 6 EUR finde ich für die Bücher, die hervorragende Werkzeugkisten sind, nicht zu teuer. Was ich jedoch nicht verstehe ist, wieso das Players Guidebook, welches deutlich umfangreicher ist mit 128 Seiten, etwas über 1 EUR günstiger ist? Weder im Layout, noch im Look finden sich Unterschiede.

Fazit
Beide Bücher sind gute Sammlungen zur Erschaffung eigener Technologien und Welten und somit hervorragende Sandbox-Werkzeuge. Ich habe selbst ein wenig mit den Möglichkeiten experimentiert und gerade bei den Planeten kamen Exemplare heraus, die ich mir so selbst nie ausgedacht hätte, die aber durchaus interessant sind.

Bonus/Downloadcontent
Eine Leseprobe zu Planetology findet sich hier: Klick
http://rpg.drivethrustuff.com/pdf_preview_handler.php?ur-
i=http%3A%2F%2Fwatermark.drivethrustuff.com%2Fpdf_previews%2-
F96693-sample.pdf

Eine Leseprobe zum Design Manual findet sich hier: Klick
http://rpg.drivethrustuff.com/pdf_preview_handler.php?ur-
i=http%3A%2F%2Fwatermark.drivethrustuff.com%2Fpdf_previews%2-
F95326-sample.pdf

Unsere Bewertung

Design Manual
Erscheinungsbild 3.5/5
Inhalt 3.5/5
Preis-/Leistungsverhältnis 3.5/5
Gesamt (der Durchschnitt aus allen Kategorien) 3.5

Planetology
Erscheinungsbild 3.5/5
Inhalt 4/5
Preis-/Leistungsverhältnis 3.5/5
Gesamt (der Durchschnitt aus allen Kategorien) 3.75

Rating:
[4 of 5 Stars!]
SciFi20 Design Manual
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
SciFi20 Planetology Guide
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 03/05/2012 07:10:27
Dieser Artikel behandelt die beiden Quellenbücher „Design Manual“ und „Planetology“ für SciFi20, der D20 OGL Variante von Traveller.

Erscheinungsbild
Das bereits bekannte Layout aus dem Players Guidebook findet sich hier erneut. Wieder sind die Cover von Bryan Gibson und während Planetology von einer sehr stimmungsvollen Zeichnung eines fremden Planeten eingeleitet wird, ist beim Design Manual, wie sollte es auch anders sein, eine Blaupause einer Fertigungsskizze zu sehen.

Der Inhalt ist wiederum in schwarz/weiß, aufgelockert von Artwork und Tabellen, alles beim alten sozusagen. Ich mag es, wenn Bücher aus einem Guss sind und das Layout bekannt ist.

Die harten Fakten:

• SciFi 20 Design Manual
• Format: pdf
• Seiten: 56
• Verlag: QuikLink Interactive, Inc.
• Sprache: Englisch
• Preis: 8 USD (ca 5,80 EUR)
• Partnerlink: http://rpg.drivethrustuff.com/product_info.php?products_id=9-
5326&affiliate_id=260512


• SciFi20 Planetology
• Format: pdf
• Seiten: 32
• Verlag: QuikLink Interactive, Inc.
• Sprache: Englisch
• Preis: 8 USD (ca 5,80 EUR)
• Partnerlink: http://rpg.drivethrustuff.com/product_info.php?products_id=9-
6693&affiliate_id=260512


Inhalt

Das Design Manual ist ein Baukasten, nicht mehr und nicht weniger. Über die drei Bereiche Computer, Vehikel (alle Arten) und letztendlich Raumschiffe (von kleinen Shuttles bis hin zu gewaltigen Schlachtschiffen) finden wir selbst nach mehrfachem Überlegen alles, was man spielrevelantes in ein Gerät verbauen kann.

Bei den Computern stehen natürlich deren Rechenkapazität, Intelligenz, Abstraktion und Vielseitigkeit im Vordergrund, aber auch das Gehäuse, die Transportierbarkeit und die Kosten werden nicht vergessen. Bedeutender sind hierbei die Fähigkeiten der Maschine, auf nicht in den Programmroutinen vorhergesehene Situationen reagieren zu können.

Im Bereich der Vehikel gibt uns das Buch etwas mehr Werkzeuge an die Hand, denn neben vierrädrigen Bodenfahrzeugen behandelt das Buch ebenso Motorräder, Gleiter, ATV, Flugzeuge und
Unterseebooote. Hier werden Bauteile wie Chassis, Antrieb, Energieeffizienz, aber auch Panzerung, Bewaffnung und Komfort von Bedeutung.

Das größte Kapitel ist letztlich das über die Konstruktion von Raumschiffen. Da es hier so viele Anwendungsmöglichkeiten gibt, bemühen sich die Autoren dem Leser einen möglichst ganzheitlichen Werkzeugkasten an die Hand zu geben, der auch verschiedene Technologie-Entwicklungsstufe berücksichtigt. Elektronik wie Sensoren, Kommunikationsanlagen, Schiffs-KI, Beweglichkeit, Hangars ja oder nein, Bewaffnung, Antrieb, Crewsektionen und und und und – die Fülle an Möglichkeit ist gewaltig.

Das Buch ist eine typische Sandbox, frei nach dem Motto „Mache, was Du willst, hier sind die Werkzeuge, den Rest leistest Du“. Schade finde ich, dass nicht mindestens ein Konstruktionsbeispiel angegeben ist. Gut ist, dass im ganzen Reigen des Konstruierens auch nicht die Finanzen außer Acht gelassen werden, denn gerade bei dem Erschaffen von Schiffen findet man einen eigenständigen Absatz über die Finanzierung eines solchen Potts. Natürlich betreffen alle angegebenen Werte das SciFi20 Regelwerk.

Planetology ist noch mehr Sandbox als das Buch zuvor, denn es geht um die Erzeugung nicht nur eines Sternensystems, sondern auch um einzelne Planeten. Während die ersten wenigen Seiten noch um das Sonnensystem und die Physik der Sterne gehen, behandeln gute drei Fünftel des Buches einen Planeten an sich.

Hier wird nicht nur Landmasse und Atmosphäre als Möglichkeit des Erschaffens angeboten, sondern auch Rotationsachsenneigung, damit der Einfluss auf die Jahreszeiten und noch einiges mehr. Detaillierter wird es bei der Flora und Fauna des Planeten. Was für Leben gibt es dort? Wo kommt es vor? Wie weit ist es entwickelt? Hat es vielleicht Städte, gar Raumhäfen? Wie werden die Wesen dort regiert? Demokratisch? Tyrannisch? Wenn ja, wie stark? Und wie ist die Rechtsprechung? Wie weit ist der technologische Fortschritt? Gibt es Handelsrouten? Galaktisch oder etwa sogar intergalaktisch?

Als Auffrischung, und um nicht zu blättern, finden wir nach den genannten Möglichkeiten eine Liste der Einflüsse der Umwelt auf Charaktere – gefahren wie Feuer, Ertrinken, Schneestürme et al werden in diesem Kapitel abgehandelt

Der letzte, nicht kleine, Bereich des Buches behandelt die Kreaturen, die auf einem Planeten vorkommen können. Nahrungskreisläufe, Gestalt, Habitat und Verhalten werden beleuchtet, wie auch die mögliche physische Gestalt der Wesen (nebst ihrer natürlichen Bewaffnung)

Kurzum – alle Werkzeuge, die man meiner Meinung nach für eine neue Welt braucht, gibt es in diesem Buch. Besonders vorteilhaft empfinde ich, dass die Nähe zu den SciFi20 Regeln nur schwach gegeben ist, sich dieses Buch also für allerlei Science Fiction Systeme benutzen lässt.

Preis-/Leistungsverhältnis
Knapp unter 6 EUR finde ich für die Bücher, die hervorragende Werkzeugkisten sind, nicht zu teuer. Was ich jedoch nicht verstehe ist, wieso das Players Guidebook, welches deutlich umfangreicher ist mit 128 Seiten, etwas über 1 EUR günstiger ist? Weder im Layout, noch im Look finden sich Unterschiede.

Fazit
Beide Bücher sind gute Sammlungen zur Erschaffung eigener Technologien und Welten und somit hervorragende Sandbox-Werkzeuge. Ich habe selbst ein wenig mit den Möglichkeiten experimentiert und gerade bei den Planeten kamen Exemplare heraus, die ich mir so selbst nie ausgedacht hätte, die aber durchaus interessant sind.

Bonus/Downloadcontent
Eine Leseprobe zu Planetology findet sich hier: Klick
http://rpg.drivethrustuff.com/pdf_preview_handler.php?ur-
i=http%3A%2F%2Fwatermark.drivethrustuff.com%2Fpdf_previews%2-
F96693-sample.pdf

Eine Leseprobe zum Design Manual findet sich hier: Klick
http://rpg.drivethrustuff.com/pdf_preview_handler.php?ur-
i=http%3A%2F%2Fwatermark.drivethrustuff.com%2Fpdf_previews%2-
F95326-sample.pdf

Unsere Bewertung

Design Manual
Erscheinungsbild 3.5/5
Inhalt 3.5/5
Preis-/Leistungsverhältnis 3.5/5
Gesamt (der Durchschnitt aus allen Kategorien) 3.5

Planetology
Erscheinungsbild 3.5/5
Inhalt 4/5
Preis-/Leistungsverhältnis 3.5/5
Gesamt (der Durchschnitt aus allen Kategorien) 3.75

Rating:
[3 of 5 Stars!]
SciFi20 Planetology Guide
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
SciFi20 Player's Guidebook
by Roger L. [Featured Reviewer] Date Added: 03/05/2012 05:07:55
Auf meinem Bildschirm sehe ich seit kurzer Zeit das Players Guidebook für SciFi20. Dieses System ist nichts anderes als ein aufgebohrtes Original-Traveller auf Basis der D20 Regeln. Im Players Guidebook erfahren interessierte Spieler alle Details zur Erschaffung eines Charakters.

Erscheinungsbild

Das mir vorliegende Exemplar des Quellenbuches ist die pdf-Version. Das Cover von Bryan Gibson ist gute handgemachte Science Fiction Art und zeigt schwebende Soldaten in einer städtischen Umgebung.

Das Innere des Quellenbuches ist rein schwarz/weiß, hat aber einen sauberen Satz und Druck und ist daher leicht lesbar. Dennoch scheint das Lektorat nicht ganz sauber gewesen zu sein, denn es existieren Stellen im Satzfluss, an denen man kurz hakt und sich fragt, was der Autor dem Leser sagen möchte. Immer wieder lockert Artwork die Texte auf, die ihrerseits auch gern von Tabellen aufgebrochen werden. Die Tabellen sind übersichtlich und dank erklärender Worte schnell verständlich.

Mit 128 Seiten ist es nicht zu umfangreich.

Die harten Fakten:

• Format: pdf
• Verlag: QuikLink Interactive, Inc.
• Sprache: Englisch
• Preis: 6 USD (ca 4,35 EUR)


Inhalt

Wie bereits angedeutet handelt es sich bei dem Inhalt des Buches um die Regeln der Charaktererschaffung. Da wir hier von D20 sprechen, reden wir in diesem speziellen Fall quasi von dem D20 der D&D 3.0, die natürlich ihre kleinen Problemchen hatte, wenn es um die Balancierung von Skills und Feats geht. Feats sind spezielle Fähigkeiten, die eine Klasse zu etwas Besonderem gemacht und den Charakter vom Durchschnittsbürger abheben können.

Neben den Regeln zur Erzeugung einer Rolle werden uns auf den ersten Seiten die Grundregeln, wie sie allgemein anwendbar auf die meisten Situationen im Spiel sind, beigebracht.

Bei der Charaktererschaffung wählen wir uns nicht nur eine Rasse (es gibt nicht nur Menschen), sondern auch deren Heimatwelt. Werden wir unter den angebotenen Klassen und Welten nicht fündig, bringt uns das Regelwerk auch einen Baukasten, uns selbst eine Rasse nebst ihrem Planeten zu bauen.

Aus Rasse und Planet resultieren bestimmte Karriere- und Ausbildungswege, die wir einschlagen können. Auch bekommen wir je nach Wahl Zugang zu bestimmten Skills. Nun noch die Klasse gewählt – und fertig. Attribute können ausgewürfelt oder von Punkten gekauft werden, ähnlich verhält es sich bei Skills und Feats. Letztere gibt es bei Stufenanstiegen.

Entscheiden wir uns, einen Charakter der Stufe 1 zu erzeugen, war es das bereits. Wir können nun noch Geld ausgeben für Ausrüstung und sind dann schon fertig.

Wollen wir jedoch einen etwas erfahrenen Kämpen erzeugen, gibt es bestimmte Möglichkeiten, dessen Entwicklung zu steuern. Die Möglichkeiten der Karriere oder der Ausbildung werden uns vorgeschlagen, wir dürfen auch lesen, wie sich dieses auf das Alter, das Wissen und den sozialen Stand auswirkt. Wie aus D&D 3 bekannt, dürfen Charaktere auch mehrere Klassen nach und nach annehmen und haben in jeder Klasse ihr Level. Zusätzlich unterscheiden wir noch zwischen Core(Kern)-Klassen und Prestige-Klassen. Während erstere nahezu zwingend die Ursprungsklasse sein muss, also die erste, die man belegt hat, sind die Prestige-Klassen sozusagen der Feinschliff des erfahrenen Recken des Weltalls.

Über den Sinn oder auch Unsinn von Multi-Klassen möchte ich hier nicht schreiben, genau so wenig wie über den Einfluss auf die Balance eines Spiels. Betont sei an dieser Stelle, dass SciFi20 diese Möglichkeiten bei der Charaktererschaffung wie auch –entwicklung unterstützt.

Eine ausführliche Beschreibung von Skills und Feats schließt sich an die Karriereoptionen an. Das Quellenbuch wird beendet von einer Auflistung der Verschiedenartigkeit von technologischen Wissensstufen und der in jeder Stufe erhältlichen Technologie.

Preis-/Leistungsverhältnis

Letztlich bekommen wir für etwas unter 5 EUR eine sehr detaillierte Beschreibung der Charaktererschaffung. Auf 128 Seiten ist das Wissen sehr komprimiert dargestellt und verliert sich dadurch nicht in Faselei. Wer Traveller20 spielt, der hat hier ein gutes Nachschlagewerk in den Händen, besser gesagt, auf dem Bildschirm.

Fazit

SciFi20 ist nichts anderes als Traveller20. In dem Buch finden sich alle relevanten Regeln für den Spieler und es erklärt auch nochmal die Grundregeln. Das Buch ist übersichtlich aufgebaut, verständlich formuliert und entlastet jeden Spielleiter um Fragen bezüglich der Entwicklung und des Aufbaus von Charakteren.

Bonus/Downloadcontent

Eine Leseprobe kann hier betrachtet werden: Klick


Unsere Bewertung

Erscheinungsbild 3.5v5 (guter Textaufbau, schwarz/weiß im Inneren, farbiges Cover)
Inhalt 4v5 (detailreiche Informationen zur Entwicklung von Charakteren)
Preis-/Leistungsverhältnis 4v5 (Fair bei 128 Seiten)
Gesamt 3.75v5

---

http://www.teilzeithelden.de

Rating:
[4 of 5 Stars!]
SciFi20 Player's Guidebook
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
Traveller's Aide #2 - Grand Endeavor
by Chet C. [Verified Purchaser] Date Added: 12/16/2011 11:15:38
Perhaps the best Traveller fiction yet - and there has,been some very good Travwller fiction in the past. Short stories frequently sacrifice character for plot, but I'd say these don't short change anything. From perhaps the most exciting period in Traveller history - that, sadly, no longer exists. We'll miss the rebuilding!

Rating:
[5 of 5 Stars!]
Traveller's Aide #2 - Grand Endeavor
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
Return to Tarlkin's Landing (Scenes of Adventure #2)
by Jim C. [Verified Purchaser] Date Added: 11/12/2011 04:49:54
Judges Guild have created a really nice, immersive description of a small off-world settlement with interesting human and nonhuman characters with their local intrigues that might draw in a stranger in town. QLI's work in transcription has left a few typos in the introductory pages.

Rating:
[4 of 5 Stars!]
Return to Tarlkin's Landing (Scenes of Adventure #2)
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
SciFi20 Player's Guidebook
by Mabmoro D. [Verified Purchaser] Date Added: 10/01/2011 07:06:06
When I saw this book, and the publisher, it struck me how ironic it was that I had just recently begun a Traveller20 game with my friends. Purchasing this PDF, I immediately saw the similarities... and then realized that it was almost identical to the earlier rulebook.

This book is effectively a carbon copy of the Traveller20 Traveller's Handbook, with most of the Traveller product specifics taken out. It includes the rules needed to make a character and to play the game, but is missing the vehicle, computer, and starship creation rules (apparently they're being reworked for a later product.)

Unfortunately, it retains some of what I view as T20's problems. Specifically, it's based off of the early d20 game system (Dungeons and Dragons 3.0), and have some skills that don't really work or mesh well. The proofreading and editing of the book is also somewhat jarring, making reading somewhat difficult.

Overall, however, it's very much worth the price of admission.

Rating:
[4 of 5 Stars!]
SciFi20 Player's Guidebook
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
SciFi20 Player's Guidebook
by Warren P. [Verified Purchaser] Date Added: 09/30/2011 13:16:48
If you have been planning top play traveller and all the books scare you this is the sci fi game for. Designed to be used in supplement with Traveller it is a good stand alone system itself. If you start with this game you can transfer your characters to Traveller with no problem and you can use all those great supplements that GURPs has or even those that you can buy here at DriveThru RPG form Mongoose Games.

So if you are an experienced gamer or just getting started buy this game and have some fun.

Rating:
[4 of 5 Stars!]
Click here to issue a publisher reply
T20 Lite
by Michael G. [Verified Purchaser] Date Added: 08/08/2010 12:46:09
I really like the idea here of providing a summary of the rules for the T20 version of Traveller. While by no means a full set of rules, i did enjoy getting to understand how the system worked and get a flavor of how it played.

I'm not too keen on the T20 version, but the detail and information provided is enough for anyone to get started using this ruleset. Quality is very good for the pdf as a whole and i think that this is a good jumping off point for anyone that wants to do something a little bit different in the Traveller universe.

Rating:
[4 of 5 Stars!]
T20 Lite
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
Revelation Station (Scenes of Adventure #1)
by Michael G. [Verified Purchaser] Date Added: 08/08/2010 08:06:14
I was pleasantly surprised by this product, not having much in the way of knowledge of this. I just really needed a space station map and saw one. Since i'm not handy with a pencil when it comes to drawing, i normally try to find materials and either repurpose them slightly or just strip them of their backstory and use them in some other capacity. In this case i actually used a good portion of the storyline and the deck plans.

I'd recommend this product for the deckplans alone, but the rest of it isnt too shabby either.

Rating:
[4 of 5 Stars!]
Revelation Station (Scenes of Adventure #1)
Click to show product description

Add to DriveThruRPG.com Order

Click here to issue a publisher reply
Displaying 1 to 15 (of 93 reviews) Result Pages:  1  2  3  4  5  6  7  [Next >>] 
0 items
 Hottest Titles
 Gift Certificates