DriveThruRPG.com
Close
New Account
 
  
 
 
You will lose your chance to get the free product of the week.
One-click unsubscribe later if you don't enjoy the newsletter.
Close
Log In
 
 Forgot password?
 

     or     Log In with your Facebook Account
Browse
 Publisher Info









Back
Shadowrun: Wildwechsel $26.21
Average Rating:4.0 / 5
Ratings Reviews Total
0 0
0 1
0 0
0 0
0 0
Shadowrun: Wildwechsel
Click to view
Shadowrun: Wildwechsel
Publisher: Pegasus Press
by Roger L. [Featured Reviewer]
Date Added: 01/23/2012 04:31:58
Wild­wech­sel – die Über­sicht über die Crit­ter, also die paranor­ma­len Wesen der 6ten Welt von Shado­wrun, ging 2010 in eine neue Runde. Das mir vor­lie­gende Buch behan­delt jedoch nicht nur die Wesen und ihre Habi­tate, son­dern beschäf­tigt sich unter ande­rem auch mit dem Aus­bil­den der Tiere und ande­rer The­men, gibt zudem eini­ges an ver­wert­ba­rem Plotmaterial.

Erschei­nungs­bild

Da es sich bei dem mir vor­lie­gen­den Rezen­si­ons­ex­em­plar um eine .pdf Datei han­delt kann ich natür­lich recht wenig zu Papier­qua­li­tät und Robust­heit des Umschla­ges sagen, Aller­dings hat die­ses For­mat natür­lich den Vor­teil unge­mein leicht trans­por­ta­bel zu sein, z.B. auf einem USB Stick oder dem Lap­top. Par­al­lel dazu exis­tiert natür­lich auch eine gedruckte Buch-Ausgabe. Diese Rezen­sion behan­delt das pdf.


Spaß bei Seite, das Buch an sich ist groß­ar­tig. Das Art­work ist gewohnt stim­mig und wirk­lich klasse. Cover und Rücken sind vier­far­big und geben die Pro­bleme, die eine Run­ner­truppe mit über­na­tür­li­chem Getier haben kann sehr gut wie­der. Im Inne­ren fin­den wir zwar „nur“ Art­work in Grau­stu­fen, aber auch die­ses mag gefal­len und ist sehr stim­mungs­voll gehal­ten. Der Schrift­druck im Inne­ren hätte wie bei vie­len Shadowrun-Produkten etwas sat­ter sein können.

Inhalt

Wild­wech­sel ist das Crit­ter­d­os­sier für Shado­wrun 4. Es prä­sen­tiert einen detail­lier­ten Blick auf Tiere, Geis­ter, KIs, Dra­chen und andere nicht-menschliche Lebe­we­sen der Sechs­ten Welt: Nor­ma­les Wild, das die Zivi­li­sa­tion bis­her über­lebt hat. Paranor­male und erwachte Raub­tiere. Wesen, die ihren eige­nen Weg in die Matrix gefun­den haben. Toxi­sche und mutierte Mons­tro­si­tä­ten, die im Meer, im Dschun­gel oder in der Kana­li­sa­tion unter dei­nem Kel­ler lauern.

Wild­wech­sel ent­hält neue Crit­ter­kräfte, Beschrei­bun­gen der Lebens­wei­sen der Flora und Fauna in Shado­wrun 4, Regeln für Wesen­hei­ten und ihre Inter­ak­tion mit den Run­nern: Sei es Kampf oder Dres­sur. Mit die­sem Buch wird die Welt von Shado­wrun leben­di­ger als es man­chem Run­ner lieb sein kann.

Inhalt­lich ist es wie das Dos­sier, oder Pam­phlet eines Öko-Aktivisten, man­che der bekann­ten Kom­men­tare behaup­ten „Ter­ro­ris­ten“, gehal­ten. „Eco­tope“ führt uns in die Pro­bleme ein, wel­che die 6te Welt sei­ner Mei­nung nach mit erwach­ter Fauna hat. Wie diese Tiere und der Meta­mensch die „mundane“ Fauna, also nor­male Tiere, immer mehr ver­drängt und wie sehr diese Wesen selbst unter dem Dasein in die­ser Welt lei­den. Der Meta­mensch macht unbarm­her­zig Jagd auf viele die­ser „Tiere“, sogar sol­che, die Bewusst­sein besit­zen. Und ein ste­ter Streit zwi­schen Regie­run­gen, Kon­zer­nen und Akti­vis­ten ist ent­brannt, die­sen Wesen die­sel­ben Rechte zuzu­ge­ste­hen, wie zum Bei­spiel den Trol­len oder Sas­quat­ches. Kopf­geld­jä­ger und Wil­de­rer jedoch machen diese Bemü­hun­gen oft zu Nichte, da sie kei­ner­lei Rück­sicht auf Gesetze gleich wel­cher Art neh­men und noch weni­ger auf das Schick­sal der Betrof­fe­nen Spe­zies. Kurze Arti­kel über Haus­tiere, Fleisch­lie­fe­ran­ten und sogar „Tech­no­crit­ter“ füh­ren wei­ter zum nächs­ten gro­ßen Teil des Buches.

Dort wird uns die zukünf­tige Ent­spre­chung des Tier­parks Hagen­beck in Ham­burg vor­ge­stellt. Um ein viel­fa­ches gewach­sen und um einige Attrak­tio­nen rei­cher, stellt die­ser „Mini-Konzern“ für so man­chen ein loh­nen­des Ziel dar und für andere wie­derum ein schüt­zens­wer­tes Pro­jekt. Aber, geht wirk­lich alles legal und mit rech­ten Din­gen zu, hin­ter den viel­fach gesi­cher­ten Mau­ern? Ein tech­ni­sches, sowie magi­sches Sicher­heits­sys­tem schützt die zum Teil höchst sel­te­nen Expo­nate und das For­schungs­zen­trum, das der Uni­ver­si­tät ange­glie­dert ist. Jede Menge Plo­thooks und Ideen geben dem geneig­ten GM so eini­ges in die Hand um „enne Beso­och im Zoo“ mal ganz anders darzustellen.

Erwei­terte Regeln für all diese Krea­tu­ren schlie­ßen sich an. Pas­send zur aktu­el­len Edi­tion, wer­den hier Regel zur Aus­bil­dung der Wesen und zu ihrem „Nut­zen“ in Sze­na­rien aller Art gege­ben. Schwärme und Rot­ten wer­den behan­delt, sowie auch die Beson­der­hei­ten von Tech­no­crit­tern in der Matrix und Geis­tern in Kör­pern von Men­schen sowie Tie­ren. Natür­lich fin­det sich auch eine Tabelle über die „Ver­füg­bar­keit“ und den „Wert“ der Tiere und Wesen, die beschrie­ben wer­den. Denn ein voll ver­cy­ber­ter „Razo­r­hound“ oder ein „nor­ma­ler“ Barg­hest sind nicht so bil­lig und schon gar nicht ein­fach zu besorgen.

Wei­ter­füh­rend fin­den wir ein län­ge­res Kapi­tel über „sapi­ente Wesen“, also jene die zwar nicht wirk­lich mensch­lich sind, aber den­noch über vol­les Bewusst­sein ver­fü­gen und sich somit als dem Meta­men­schen eben­bür­tig sehen. Ihre Kul­tu­ren und ihre Pro­bleme mit Kon­zer­nen und Regie­run­gen wer­den näher beleuch­tet und sehr stim­mungs­voll, durch wei­tere vor­be­rei­tete Plo­thooks, ins Spiel ein­ge­bun­den. Denn ist ein Gestalt­wand­ler, der zu kei­ner der bei­den Spe­zies wirk­lich gehört, nun recht­lich gese­hen ein Mensch, oder ein Tier? Ist ein Wer­wolf Frei­wild? Auch wenn er sich ver­nünf­tig ver­hält und sei­nen Trie­ben nicht nach gibt?

Es folgt ein Kapi­tel über jene, die mit den Abar­ten des MMVV infi­ziert sind, Vam­pire, Ghule und einige neue Wesen, wie z.B. der Gren­del, ein infi­zier­ter Ork. Ein Wis­sen­schaft­ler, des­sen Schwes­ter infi­ziert wurde, refe­riert hier über die „Bes­tien der Nacht“. Düs­ter und span­nende Ansätze für Spiel­abende. Ein Muss für jeden moder­nen Vampirjäger.

Dra­chen und Dra­co­for­men schlie­ßen sich an. Ihr Kapi­tel gibt tie­fere Ein­bli­cke in ihre Kul­tur und ihr Ver­hal­ten. Ihre Rechts­for­men und ihre „Macht“ in der 6. Welt. Ein Run­ner, der sich selbst „Wyrm Wat­cher“ nennt, gibt hier Erfah­rungs­be­richte zum Bes­ten und berich­tet nicht nur über die Ver­gan­gen­heit der gro­ßen Dra­chen, son­dern auch über ihre zukünf­ti­gen Pläne. Sozu­sa­gen ein: „Was sie schon immer über Dra­chen wis­sen woll­ten, aber sich bis­her nicht trau­ten zu suchen“.

Zu guter Letzt schließt sich ein lan­ges Kapi­tel über „Mundane Krea­tu­ren“ an, in dem alles vom Affen bis, über den Hams­ter, bis zum Zit­ter­wels mit Wer­ten ver­se­hen wird. Dar­auf folgt sel­bi­ges für paranor­male Wesen.
Wie gemein­hin üblich sind hier diverse Wesen èn Detail beschrie­ben und mit Wer­ten ver­se­hen, damit auch die wage­mu­tigste Runner-Truppe den Fähr­nis­sen der Wild­nis mutig gegen­über­tre­ten kann. Ein aus­führ­li­cher Index run­det das Werk ab und auch jedes noch so kleine Viech fin­det hier Erwähnung.

Preis/Leistungsverhältnis

Auch der Preis ist abso­lut gerecht­fer­tigt. Manch einer mag sagen, dass ein .pdf so viel Geld nicht wert ist, aber man bedenke bitte, dass auch in die Erstel­lung eines sol­chen Buches eine Menge Arbeit und Krea­ti­vi­tät ein­fließt. Es ent­fal­len zwar die Druck­kos­ten, aber ein rea­les Buch mit 158 Sei­ten und Hard-, oder Soft­co­ver würde eben­falls min­des­tens 30,- bzw. 40,- bis 50,- Euro kos­ten. In die­sem spe­zi­el­len Fall spart man 10 EUR beim digi­ta­len Einkauf.

Ange­merkt sei jedoch, dass wir die Emp­feh­lung geben, die Preise für digi­tale Kopien mit dem spit­zen Stift zu kal­ku­lie­ren, sofern der Markt erschlos­sen wer­den soll auch in der RPG Branche.

Bonus/Downloadcontent

Es gibt keine wei­te­ren Inhalte zum Down­load, jedoch fin­det sich hier eine Lese­probe: Klick

Fazit

Im gro­ßen Gan­zen sollte die­ses Werk in kei­ner Shado­wrun Samm­lung feh­len. Es bie­tet jede Menge Ideen und Ansätze für span­nende Aben­teuer und kurz­wei­lige Abende mit der Spielertruppe.

Das Buch lie­fert alles, was ein Kreaturen-Buch mei­ner Mei­nung nach haben muss. Ori­gi­nelle Ideen und nötige Werte, ohne lang­wei­lig zu wer­den, oder ins Cli­ché abzu­rut­schen. Es bie­tet einen neuen Ein­blick in die 6te Welt und ihre erwach­ten Bewoh­ner, der bis­her so in die­ser Detail­tiefe nicht gelie­fert wurde. Mir gefällt es aus­nahms­los sehr gut!

http://www.teilzeithelden.de/2012/01/19/rezension-shadow-
run-wildwechsel/

Rating:
[4 of 5 Stars!]
Displaying 1 to 1 (of 1 reviews) Result Pages:  1 
Back
You must be logged in to rate this
0 items
 Gift Certificates