DriveThruRPG.com
Close
New Account
 
  
 
 
You will lose your chance to get the free product of the week.
One-click unsubscribe later if you don't enjoy the newsletter.
Close
Log In
 
 Forgot password?
 

     or     Log In with your Facebook Account
Browse
 Publisher Info









Back
Shadowrun: Schattenkrieg $13.27
Average Rating:4.0 / 5
Ratings Reviews Total
0 0
0 1
0 0
0 0
0 0
Shadowrun: Schattenkrieg
Click to view
Shadowrun: Schattenkrieg
Publisher: Pegasus Press
by Roger L. [Featured Reviewer]
Date Added: 02/12/2012 11:44:12
Diesmal hat sich ein kleines Shadowrun-„Einsteiger Abenteuer“ auf meinen Tisch, bzw. meinen Bildschirm verirrt. „Schattenkrieg“ heißt es und bietet einer Neueinsteiger-Gruppe einiges an Aktion und Spannung. Diplomatie sowie krasses Geballer werden abgedeckt und dem Spielleiter, sowie den Spielern werden durch Handouts allerlei gute und praktische Hilfsmittel an die Hand gegeben, um das Spiel noch interessanter zu gestalten.

Erscheinungsbild

Da es sich auch hier um eine .pdf Datei handelt, kann ich nichts über Einband- und Papierqualität sagen, jedoch gefällt mir die generelle Aufmachung recht gut. Das Titelbild zeigt eine Runnertruppe des Nachts, in einem Schlauchboot, auf dem Weg zum Ziel des Abenteuers. Einem alten, rostigen Frachter, welcher im Hamburger Hafen vor Anker liegt und dort auf geheime Fracht wartet. Der Zeichen- bzw. Mal-Stil gefällt mir persönlich nicht ganz so sehr, aber dennoch hat der Illustrator gute Arbeit geleistet. Nur Schade, dass alle Bilder in Graustufen gehalten sind. Warum nicht bunt?

Als Pintausgabe ist dieses Abenteuer Teil der Box Schattenrüstzeug und auch dort in Graustufen gedruckt. Wir können nur mutmaßen, dass der Graustufendruck aus Kostengründen erfolgt ist, um den Preis der Box so niedrig wie möglich zu halten.

Das Interieur ist leider mit nur wenigen solcher guten Bilder bestückt und kommt weitestgehend mit Versatzstücken aus dem „Shadowrun-Clipart“ Kasten aus, die scheinbar willkürlich in den Text geworfen wurden, was ich bedauerlich finde.

Die für das Abenteuer wichtigen Karten von Häusern und Locations sind ebenfalls in Graustufen und sehr einfach gehalten. Dieses erleichtert einerseits den Überblick, andererseits wirkt es auch mich etwas lieblos. Auch hätte ich mir ein paar Charakter-Illustrationen mehr gewünscht, da ein Abenteuer für Anfänger, GMs sowie Spieler, sich nicht unbedingt darauf verlassen kann, das der GM einen Ork, oder Ghul passend beschreiben kann.

Inhalt

Das Setting an sich reißt meiner Meinung nach vieles wieder raus.

Ich muss sagen, die Story ist unterhaltsam, logisch, in sich schlüssig und vor allem sehr gut zwischen Action und Spannung balanciert. In jeder Szene steht es dem GM, bzw. den Spielern frei, sie gewaltsam zu lösen, oder friedlich. Hilfestellungen werden für jeden Ansatz gegeben. Gerade in einer Szene, in der die Runner von einem reichlich paranoiden NSC wichtige Informationen erlangen müssen und im Grunde ein falsches Wort, oder ein falscher Schritt ein Blutbad auslösen können, kommt dieser Ansatz sehr gut zum tragen. Dem angehenden Spielleiter wird in eigens für ihn eingerichteten Seitenkästen genau erklärt, wie er welche Reaktion hervorrufen kann und wie er sie am besten in die Story einbindet. Bravo dafür!

Dieses setzt sich auch in den anderen Szenen fort. Hier wird sogar bedacht, was die Gruppe ind en Szenen zuvor vorher gemacht hat. Dem SL werden Ideen angereicht, die er an die Spieler weiterleiten, oder selbst nutzen kann, um einen sanften und vor allem glaubwürdigen Einstieg in das Abenteuer zu finden, ohne das es allzu aufgesetzt wirkt. Auch der „Aftermath“ ist bedacht worden und als eigenes, kleines Kapitel mit dem passenden Namen: „Lohn der Angst“ auf den letzten Seiten zu finden.

Die Hauptaction des Abenteuers findet, wie schon am Cover zu erkennen, auf einem alten, maroden Frachter statt, der im Hamburger Hafen vor sich hin dümpelt und weit mehr enthält als die Runner erwarten. Im Grunde sollte es doch nur eine ganz einfache „Holt den Jungen heim!“ Mission werden...

Tja, die Macher haben hier die Maxime eines jeden, guten Rollenspielabends hervorragend umgesetzt. „Erstens kommt es anders und zweitens, als man denkt“!

Karten und Charakterdossiers zu jedem NSC runden das Ganze ab und ich muss sagen, hier hat man sich Mühe gegeben. Was mich vor allem beeindruckte, war der kleine Abschnitt zu jeder Szene mit vorgefertigten „Fragen und Antworten“, die versuchen die „meist gestellten Fragen“ einer Runner-Truppe an diesen, oder jenen NSC vorauszuahnen und dem Jung-SL somit einen super Leitfaden bieten und ein Gefühl dafür geben, „wie man's macht“.

Preis- /Leistungsverhältnis

9,95 € für 53 Seiten ist ganz okay aber gerade das grafische Layout hätte weit besser sein können.

Fazit

Ein sehr gutes Abenteuer für Einsteiger und mit ein paar Modifikationen durchaus auch für erfahrene Runner/Spieler. Die Story ist klasse. Das Layout leider bescheiden. Wem es also nicht so sehr auf grafische Qualität ankommt, der ist mit diesem Supplement durchaus gut bedient, wenngleich auch der Preis etwas hoch ist.

Unsere Wertung

Erscheinungsbild [rating:3]
Graustufen, etwas lieblos

Inhalt [rating:5]
Sehr gut geschriebenes Abenteuer für Einsteiger, aber auch Fortgeschrittene mit schönen Twists

Preis-/Leistungsverhältnis [rating:3]
Könnte gern noch 1 EUR günstiger sein

Gesamt [rating:3.66]
Schönes Machwerk. Das wichtigste, der Inhalt, stimmt. Das Layout ist etwas schwach. Spielspass-Empfehlung!

Rating:
[4 of 5 Stars!]
Displaying 1 to 1 (of 1 reviews) Result Pages:  1 
Back
You must be logged in to rate this
0 items
 Gift Certificates